Kalex-Erfolgsstory: 14 Saisonsiege, 23 Bikes im Feld

Von Günther Wiesinger
Moto2
Moto2-Test in Jerez im November 2014: Weltmeister Tito Rabat auf der 2015-Kalex

Moto2-Test in Jerez im November 2014: Weltmeister Tito Rabat auf der 2015-Kalex

An der deutschen Motorradfirma Kalex kommt in der Moto2-WM kein Fahrer und kein Team vorbei. 2014 war ein Rekordjahr – 14 Siege bei 18 Rennen, dazu die ersten drei WM-Ränge.

Der deutsche Motorradhersteller Kalex engineering aus Bobingen beteiligt sich seit 2010 an der Moto2-Weltmeisterschaft. Das Unternehmen von Alex Baumgärtel (sein Vorname trägt vier Buchstaben zum Firmennamen bei) und Partner Klaus Hirsekorn (er steuert das K von Kalex bei) hat bereits 2011 mit Stefan Bradl die Fahrer-WM gewonnen, danach 2013 mit Pol Espargaró und 2014 mit Tito Rabat. Auch zwei Marken-WM-Titel (2013 und 2014) hat sich das innovative Unternehmen Kalex inzwischen an die Fahnen geheftet.

Dazu hält Kalex inzwischen bei insgesamt 35 Moto2-GP-Siegen.

Die vergangene Moto2-WM-Saison war die erfolgreichste in der Geschichte von Kalex.

Erstmals fuhren die Top-3-Piloten der WM-Gesamtwertung auf Kalex, es wurden 14 Saisonsiege errungen in 18 Rennen, einer mehr als 2013, als 17 Wettbewerbe stattfanden.

Auch in der Moto3-WM hat Kalex Erfolge vorzuweisen: Luis Salom gewann 2012 zwei WM-Rennen auf der Kalex-KTM, Jonas Folger eines.

Aus der Moto3-WM zieht sich Kalex zurück, weil KTM keine Motoren mehr liefert.

Die MotoGP-Bemühungen wurden wieder ad acta gelegt. Die Moto2-Teams von Marc VDS und Sito Pons hatten überlegt, für 2015 Yamaha-M1-Motoren in Kalex-Chassis zu stecken.

Die 35 Moto2-GP-Siege von Kalex:

2014: 14
2013: 13
2012: 4
2011: 4

Übrigens: Kalex hat am 20. März 2011 in Katar mit Stefan Bradl (Kiefer Racing) den ersten GP-Sieg gefeiert. Inzwischen hat Kalex insgesamt 35 GP-Siege erobert: Pol Espargaró (10), Rabat (10), Bradl (4), Redding (3), Kallio (4) und Vinales (4).

Die restlichen vier Moto2-GP-Siege 2014 gingen an die Rivalen Suter (Lüthi 2x, Aegerter 1x) sowie Speed-up (West 1x).

Die Erfolge machen sich auch bei den Stückzahlen bemerkbar: Fuhren im Vorjahr noch 14 Kalex im Moto2-WM-Feld, treten in der kommenden Saison bereits 23 von 31 Stammfahrern auf Kalex an.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
104