Domi Aegerter (19.): «Kurvenspeed fehlt»

Von Jordi Gutiérrez
Moto2
Dominique Aegerter

Dominique Aegerter

Für Dominique Aegerter verlief der erste Testtag in Jerez nicht nach Wunsch. Der Schweizer erreichte nur Platz 19 der kombinierten Zeitenliste. «Natürlich bin ich enttäuscht.»

1,888 sec trennten Kalex-Neuling Dominique Aegerter aus dem Team Technomag Interwetten am Ende des ersten Testtages in Jerez von der Bestzeit. «Wir konnten viele Informationen sammeln, da wir die Zeit voll ausgenutzt haben und viele Runden drehten», fasste der 24-Jährige zusammen.

«Wir haben am Motorrad hin und her verändert. Nun fühle ich mich eigentlich wohl, aber wir müssen einfach noch schneller werden. Ich denke, dass ich nun weiter am Kurveneingang und an der Kurvengeschwindigkeit arbeiten muss. Beim Bremsen bin ich ganz gut und auch am Kurvenausgang. Doch der Kurvenspeed fehlt», weiß Aegerter.

«Natürlich bin ich enttäuscht, dass ich so weit hinten bin. Doch ich will auch nichts überstürzen, denn eigentlich ist es erst der zweite richtige Testtag. Nun hoffe ich auf zwei weitere produktive Tage. Ich will mich mehr ans Limit herantasten», lautet die Zielsetzung des Schweizers.

Jerez-Test, Tag 1, kombinierte Zeitenliste Moto2:

1. Johann Zarco (Kalex) 1:42,817 min
2. Sam Lowes (Speed Up) +0,112 sec
3. Alex Rins (Kalex) +0,271
4. Luis Salom (Kalex) +0,293
5. Jonas Folger (Kalex) +0,481
6. Tito Rabat (Kalex) +0,494
7. Mika Kallio (Kalex) + 0,798
8. Xavier Simeon (Kalex) + 0,864
9. Axel Pons (Kalex) +0,882
10. Tom Lüthi (Kalex) +0,915
11. Lorenzo Baldassarri (Kalex) +0,931
12. Takaaki Nakagami (Kalex) +1,110
13. Sandro Cortese (Kalex) +1,131
14. Simone Corsi (Kalex) +1,233
15. Marcel Schrötter (Mistral 610) +1,332
...
19. Dominique Aegerter (Kalex) + 1,888
25. Florian Alt (Suter) +2,824
26. Randy Krummenacher (Kalex) +2,914
...
28. Robin Mulhauser (Kalex) +3,845
29. Jesko Raffin (Kalex) +4,570

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 18:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Sa. 26.09., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 26.09., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 26.09., 20:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Das Rennen
  • Sa. 26.09., 20:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 26.09., 21:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 26.09., 21:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 26.09., 22:25, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Sa. 26.09., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE