Dominique Aegerter (16.): «Das ist ungewöhnlich!»

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Im Moto2-Qualifying von Assen erreichte Dominique Aegerter aus dem Team Technomag Interwetten nur den 16. Rang. «Ich dachte, dass ich mit neuen Reifen schneller wäre.»

Da Dominique Aegerter im Qualifying 1,4 sec hinter der Pole-Zeit von Johann Zarco lag, muss der Schweizer am Samstag von Position 16 in das Rennen der Moto2-Klasse gehen.

Nach dem Qualifying berichtete der Kalex-Pilot: «Es war sicher nicht so einfach, wie ich es erwartet hatte. Wir haben uns nicht genug verbessert. Ich weiß nicht, wo Rabat und Zarco diese Zeiten herholen konnten. Dass ich fast 1,5 sec auf die Spitze verliere, ist ungewöhnlich. Auf den vierten Platz habe ich nicht ganz so viel verloren. Eigentlich dachte ich, dass ich mit einem neuen Reifen viel schneller fahren kann. Doch mit gebrauchten Reifen fuhr ich 1:38,3 min, daher dachte ich, dass ich tiefe 1:37 fahren kann», erklärte Aegerter, der eine Zeit von 1:37,764 min vorlegte.

«Es fehlte etwas an Grip. Durch die Wärme und den neuen Reifen hat es nicht ganz so gut funktioniert. Am Morgen konnten wir uns mit gebrauchten Reifen verbessern. Doch mit neuen Reifen hat das nicht so funktioniert. Ich habe es einfach nicht fertiggebracht, vorne dabei zu sein, also war es ein scheiß Qualifying», fuhr der Schweizer fort.

Bist du auf ein Regenrennen gut vorbereitet? «Nein, sicher nicht. Ein trockenes Rennen wäre für mich viel besser.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 03:20, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE