Tito Rabat: Erneute Niederlage gegen Johann Zarco

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Während Johann Zarco seinen dritten Saisonsieg feierte, musste sich Weltmeister Tito Rabat in Assen erneut dem französischen WM-Leader geschlagen geben. Kann er das Blatt noch wenden?

2015 holte Weltmeister Tito Rabat erst einen Sieg in Mugello und stand vier weitere Male auf dem Podest. Mit 114 Punkten liegt er ganze 45 Punkte hinter Leader Johann Zarco. Auf dem Weg zum Moto2-Titel 2014 hatte er nach acht Rennen bereits vier Rennsiege, zwei weitere Podestplätze und 157 Punkte auf dem Konto – nur zwei weniger als Zarco jetzt.

Die Titelverteidigung rückte in Assen in noch weitere Ferne, als sich Rabat Kalex-Kollege Zarco erneut geschlagen geben musste. Sein Rückstand wuchs um weitere fünf Punkte.

«Ich hatte einen guten Start und lag auf Platz 3. Dann versuchte ich, Jonas einzuholen, aber Johann touchierte mich, wobei ich Zeit verlor. Sobald ich Jonas überholte hatte, versuchte ich, eine Lücke zu schaffen, aber es war nicht möglich. Johann war etwas schneller als ich. Der zweite Platz ist gut, ich bin mit unserer Arbeit zufrieden. Es war mein erster Podestplatz in Assen. Nun muss ich auf dem Sachsenring aber mein Bestes geben, um den Punkterückstand zu verringern», weiß Rabat.

Auch Marc VDS-Teamchef Michael Bartholemy hat die Titelhoffnung noch nicht aufgegeben. «Tito hat hart gegen Johann gekämpft. Am Ende ist es immer gut, wenn du Erster, Zweiter oder Dritter wirst. Mit einem weiteren Podestplatz bin ich zufrieden. In den letzten Rennen waren wir mit Tito zurück an der Spitze. Das ist gut.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 02:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 27.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:05, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
8DE