Malaysia-GP: Wie oft war Lüthi in Sepang siegreich?

Von Frank Aday
Moto2
Tom Lüthi auf der Kalex des Teams Derendinger Interwetten

Tom Lüthi auf der Kalex des Teams Derendinger Interwetten

Am kommenden Wochenende findet der «Shell Motorcylce Grand Prix Malaysia» statt. Wir haben die wichtigsten Zahlen und Fakten zum 17. Rennwochenende der Moto2-Klasse 2015 gesammelt.

2015 wird bereits zum 25. Mal wird ein Grand Prix der Motorrad Weltmeisterschaft in Malaysia ausgetragen. In der Moto2-Klasse steht der Weltmeister bereits seit dem Japan-GP fest. Johann Zarco hat den Titel erobert. In Australien hatte der Franzose Probleme und erreichte nur Platz 7.

Alex Rins siegte in Down Under vor Sam Lowes und Lorenzo Baldassarri. Jonas Folger, der auf Platz 4 lag, fiel mit einem platten Hinterreifen aus. Nun steht der Malaysia-GP in Sepang vor der Tür.

Hier finden Sie die wichtigsten Zahlen, Fakten und Daten zum Rennwochenende der Moto2-Klasse in Malaysia:

• Fünf Moto2-Rennen in Sepang haben fünf verschiedene Sieger hervorgebracht: 2010 – Roberto Rolfo, 2011 – Tom Lüthi, 2012 – Alex De Angelis, 2013 – Tito Rabat und 2014 – Maverick Viñales.

• Johann Zarco hat in Sepang erst einmal auf dem Podest gestanden: 2011 wurde er im Rennen der Klasse bis 125 ccm Dritter hinter Maverick Viñales und Sandro Cortese. Letztes Jahr war Zarco nach einem starken Fight gegen Dominique Aegerter Vierter.

• Tom Lüthi hat in Sepang schon zwei Mal von der Pole-Position aus gewonnen: 2005 in der Klasse bis 125 ccm und 2012 in der Moto2.

• Letztes Jahr stürzte Sam Lowes im Moto2-Rennen von Malaysia in der fünften Runde. Er fuhr bis zum Ende der 14. Runde weiter, gab dann aber auf.

• Viermal ist Mika Kallio in Sepang bereits auf das Podest gefahren, jeweils als Zweiter: 2003, 2005 und 2006 in der Klasse bis 125ccm, letztes Jahr in der Moto2-Klasse.

• Tom Lüthi (2011) und Tito Rabat (2013) sind die einzigen beiden derzeit aktiven Moto2-Piloten, die in dieser Klasse schon in Sepang gewonnen haben. Von den aktiven Moto2-Piloten haben die folgenden schon Siege in der kleinsten Klassen eingefahren: Tom Lüthi (125 ccm – 2005), Julián Simón (125 ccm – 2009), Sandro Cortese (Moto3 – 2012) und Luis Salom (Moto3 – 2013).

• In den letzten beiden Jahren stand Alex Rins in der Moto3-Klasse auf dem Malaysia-Podest – 2013 als Zweiter und letztes Jahr als Dritter, als er vom 17. Startplatz aus losfahren musste. Bei seiner Aufholjagd stellte er auch einen neuen Rundenrekord für die Moto3-Klasse auf.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 19.09., 18:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball EM 2016 Island - Österreich
  • Sa. 19.09., 18:15, ORF Sport+
    LIVE FIA WEC
  • Sa. 19.09., 18:15, Das Erste
    Fußball
  • Sa. 19.09., 18:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 19.09., 18:25, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 19.09., 18:30, Schweiz 2
    Motorrad - GP Emilia Romagna MotoE
  • Sa. 19.09., 18:30, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 19.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 19.09., 19:15, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Sa. 19.09., 19:25, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
7DE