Valencia: Tito Rabat gewinnt, Lüthi toller Dritter!

Von Kay Hettich
Moto2
Tito Rabat holte sich den letzten Saisonsieg

Tito Rabat holte sich den letzten Saisonsieg

In der ersten Runde des Moto2-Rennen in Valencia kam es zum Massensturz. Am Ende gewann Tito Rabat vor Alex Rins uns Tom Lüthi. Punkte für Cortese, Folger und Schrötter.

Tito Rabat holte sich den letzten Sieg der Moto2-Saison 2015. Einfach hatte es der Weltmeister von 2014 dabei aber nicht. Bis zur letzten Runde lieferte sich der MarcVDS-Pilot und sein spanischer Landsmann Alex Rins ein Duell auf Augenhöhe um den Sieg. Auf dem Zielstrich hatte Rabat um nur 0,3 sec die Nase vorn.

Als Dritter beendete Tom Lüthi die Saison 2015 mit einem feinen Podestplatz. Die weiteren Positionen: Baldassarri, Sam Lowes, Luis Salom, Johann Zarco. Alex Pons, Simone Corsi und Mika Kallio.

Für die Moto2-Asse aus Deutschland gab es in Valencia nichts zu holen. Auf den Positionen 13 bis 15 kamen Sandro Cortese, Jonas Folger und Marcel Schrötter hintereinander ins Ziel.

Überschattet wurde das Moto2-Rennen von einem Massencrash in der ersten Runde, woraufhin das Rennen per roter Flagge abgebrochen wurde. Beim Restart waren Italtrans-Pilot Franco Morbidelli und Syahrin Hafizh (Petronas Raceline) nicht am Start.

So lief das Rennen:

Start: Rabat gewinnt den Start, dahinter Lüthi und Rins.
Runde 1: Die Top-3 unverändert, Cortese P13, Folger P18
Runde 3: Lüthi verliert P2 an Rins, hinter dem Schweizer lauert Baldassarri
Runde 5: Rabat, Rins, Lüthi und Baldassarri innerhalb einer Sekunde. Cortese jetzt P12
Runde 8: Rabat und Rins setzen sich von Lüthi uns Baldassarri ab Runde 10: Lüthi (P3) schon 1,8 sec zurück
Runde 12: Rabat und Rins innerhalb nur 0,2 sec, doch Lüthi auf P3 bereits 2,2 sec zurück. Cortese P11, Folger taucht als 14. in den Punkten auf, Schötter (P15) ebenfalls
Runde 13:
Die Rundenzeiten der Top-4 identisch. Cortese kommt nicht an Kallio vorbei
Runde 15: Rabat zieht noch einmal an und fährt 0,2 sec schneller als Rins, doch der bleibt dran
Runde 16: Cortese hat den Anschluss zu Kallio verloren – und von hinten holen Nakagami und Marquez mächtig auf!
Runde 17: Rabat weiter vorn, dann Rins. Lüthi und Baldassarri 3 sec zurück. Zwischen Cortese (P11), Nakagami, Marquez und Folger (P14) liegen nur 0,8 sec!
Runde 18: Rabat gewinnt vor Rins und Lüthi! Cortese verliert P11 in der letzten Runde an Nakagami und Marquez. Direkt hinter dem Intact-Pilot kommen Folger und Schrötter ins Ziel.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 21.06., 07:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 07:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 07:40, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Mo.. 21.06., 07:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 21.06., 08:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Magazin
  • Mo.. 21.06., 08:50, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Mo.. 21.06., 09:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Mo.. 21.06., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 21.06., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 21.06., 11:00, ORF Sport+
    Formel 3: 2.Station 1.Rennen, Highlights aus Le Castellet
» zum TV-Programm
7DE