Barcelona: Miguel Oliveira testet neue Moto2-Kalex

Von Jordi Gutiérrez
Moto2
Der portugiesische Moto3-Vizeweltmeister Miguel Oliveira testet Montag und Dienstag in Barcelona mit Leopard Racing für die Moto2-WM – gemeinsam mit seinem Erzrivalen Danny Kent.

Das Team Leopard Racing, 2015 mit Danny Kent auf Honda auf Anhieb Moto3-Weltmeister, startete heute auf dem Circuito de Barcelona-Catalunya mit den Vorbereitungen auf der Rennstrecke in die Moto2-Saison 2016.

Zu diesem Zweck wurde eigens die 4,2 km lange GP-Piste angemietet. Es war gleichzeitig das erste Rollout für beide Mannschaften. Sowohl für die von Kiefer Racing geleitete Moto2-Mannschaft mit Moto3-Weltmeister Danny Kent und seinem Vize Miguel Oliveira als auch für das Leopard-Moto3-Team war es das erste Rollout mit 2016er-Material von Kalex und KTM.

Bei schönem Wetter und ansprechenden Temperaturen war die Piste nach dem heftigen Regen vom Sonntag noch teilweise feucht.

Moto2-Heimkehrer Kent ging als erster Moto2-Rennfahrer auf die Strecke, bevor die restlichen Fahrer ihr Tagesprogramm in Angriff nahmen. Es ging um das erste Kennenlernen des neuen Materials. 

Den Rundenzeiten wurden daher noch keine besondere Bedeutung geschenkt. Kent und Oliveira (er holte 2015 bei den letzten sechs Moto3-Rennen 140 von 150 möglichen Punkten) fuhren jeweils ca. 50 Runden. Oliveira hatte im November in Jerez mit der Moto2-Maschine debütiert; Kent fuhr schon 2013 für Tech3 eine Saison in der Mittelgewichts-WM mit den 600-ccm-Einheitsmotoren von Honda.

Der privat organisierte Test von Leopard Racing wird am Dienstag (9. Februar) fortgesetzt, bevor die Mannschaft am Mittwoch für einen weiteren zweitägigen Test am Donnerstag und Freitag nach Valencia übersiedelt. Dort wird man erstmals auf sämtliche Konkurrenten beider Klassen treffen.

Zahnmedizin-Student Miguel Oliveira hat 2015 als erster Portugiese einen GP-Sieg geschafft und nachher fünf weitere Erfolge auf der Red Bull KTM des Ajo-Teams erzielt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 01.03., 08:40, Sky Discovery Channel
    Offroad Survivors
  • Mo.. 01.03., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 01.03., 10:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mo.. 01.03., 12:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 01.03., 13:45, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mo.. 01.03., 14:00, ORF Sport+
    FIA Formel E 2021: 2. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • Mo.. 01.03., 15:00, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • Mo.. 01.03., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 01.03., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 01.03., 16:50, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
» zum TV-Programm
6DE