Brünn: Diese Moto3- und Moto2-Teams testen

Von Jiri Miksik
Moto2
Die Rennstrecke von Brünn

Die Rennstrecke von Brünn

Auf dem Masaryk Ring in Brünn testen in dieser Woche zahlreiche Moto3- und Moto2-Teams. Hier finden Sie eine Übersicht der Teams, die dort private Testfahrten absolvieren.

In dieser Woche testen einige Moto3- und Moto2-Teams in Brünn, bevor am 26. und 27. Juli als Vorbereitung auf den Österreich-GP (12. bis 14. August) auch in Spielberg gefahren wird. Auf dem Masaryk Ring in Brünn ist auch einzige Tscheche im Grand Prix-Zirkus, Jakub Kornfeil aus dem Drive M7 SIC Racing Team, zu sehen. Auf dem Sachsenring hatte der Moto3-Pilot zuletzt mit Platz 4 geglänzt.

Beim Team CarXpert Interwetten mit Dominique Aegerter und Robin Mulhauser schließt sich Iker Lecuona den Testfahrten an, der in der Moto2-Europameisterschaft in Spanien von Tom Lüthis Crew-Chief Gilles Bigot unterstützt wird.

Das Moto2-Projekt von KTM und WP stellt sich in Brünn mit Julián Simón, der auf dem Sachsenring für das QMMF-Team mit einer Speed Up auf dem Podest stand, und Ricky Cardus der Konkurrenz.

Folgende Moto2-Teams und -Piloten testen in Brünn:

Paginas Amarillas HP 40: Alex Rins, Edgar Pons
Forward Team: Lorenzo Baldassarri, Luca Marini
Idemitsu Honda Team Asia: Takaaki Nakagami, Ratthapark Wilairot
Estrella Galicia 0,0 Marc VDS: Alex Márquez
CarXpert Interwetten: Dominique Aegerter, Robin Mulhauser, Iker Lecuona (CEV)
WP-KTM: Julián Simón und Ricky Cardus

Folgende Moto3-Teams testen in Brünn:

Team Estrella Galicia 0,0: Jorge Navarro, Aron Canet
Gresini Racing Moto3: Enea Bastianini, Fabio Di Giannantonio
Drive M7 SIC: Jakub Kornfeil, Adam Norrodin
Honda Team Asia: Hiroki Ono, Khairul Idham Pawi

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 14:15, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi. 02.12., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 02.12., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mi. 02.12., 16:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 02.12., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 02.12., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 02.12., 17:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 02.12., 19:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Mi. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 02.12., 19:30, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm
8DE