CIP-Green Power holt für 2019 Darryn Binder an Bord

Von Otto Zuber
Moto3
Darryn Binder

Darryn Binder

Das Team CIP-Green Power hat für die Moto3-Saison 2019 Darryn Binder unter Vertrag genommen. Der 20-jährige Südafrikaner wird neben Tom Booth-Amos für das Team von Alain Bronec an den Start gehen.

Mitte Oktober bestätigte das Moto3-Team CIP-Green Power, dass es in der Saison 2019 mit dem britischen Talent Tom Booth-Amos antreten wird. Und der 22-Jährige, der aktuell in der Moto3-Junioren-WM unterwegs ist, bekommt mit Darryn Binder einen Teamkollegen, der über viel Erfahrung in der WM-Einsteigerklasse verfügt.

Der 20-jährige Südafrikaner, der aktuell auf der KTM des Red Bull-KTM-Ajo-Teams unterwegs ist und bei den letzten drei Rennen die Ränge 3, 12 und 7 eroberte, absolviert derzeit seine vierte Saison in der kleinsten Klasse und belegt ein Rennen vor dem Saisonende den 17. Zwischenrang in der Gesamtwertung.

Binder, dessen Bruder Brad die Moto3-WM 2016 für sich entscheiden konnte, freut sich auf den Tapetenwechsel. «Ich bin überglücklich, dass ich den Vertrag mit Alain Bronec und dem CIP-Green Power Team unterzeichnet habe. Nach einer schwierigen Saison freue ich mich, im nächsten Jahr wieder an die Spitze vorzustossen und mein Bestes zu geben. Ich möchte mich bei Alain und allen meinen Sponsoren für ihre Unterstützung bedanken.»

Der französische Teambesitzer Alain Bronec, jetzt mit McPhee und Nepa unterwegs, erklärte: «Darryn ist ein vielversprechendes Talent und wir sind sehr glücklich, dass er die Saison 2019 mit uns bestreiten wird. Er hat schon einige Erfahrung mit der KTM sammeln können und ist wirklich talentiert. Wir sind deshalb zuversichtlich, dass er im nächsten Jahr zu den Hauptakteuren in der Moto3 gehören wird.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 19.04., 17:40, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo.. 19.04., 18:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Mo.. 19.04., 19:00, Motorvision TV
    Sharqiyah International Baja
  • Mo.. 19.04., 19:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo.. 19.04., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 19.04., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mo.. 19.04., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo.. 19.04., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 19.04., 20:15, ORF Sport+
    Formel 1 GP von Emilia Romagna 2021, Highlights aus Imola
  • Mo.. 19.04., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
» zum TV-Programm
3DE