Neuer Sponsor für das Gresini-Moto3-Team für 2019

Von Petra Wiesmayer
Moto3
In Malaysia feierten Jorge Martin und sein Gresini-Team den Moto3-Titel 2018

In Malaysia feierten Jorge Martin und sein Gresini-Team den Moto3-Titel 2018

Das Moto3-Team Gresini, das 2019 im neuen Gewand als Team Kömmerling Gresini Moto3 auftritt, hat mit dem Technologieunternehmen FPS Automation aus der Nähe von Imola schon einen neuen Sponsor gefunden.

Beim Moto3-Rennen in Malaysia sicherte sich Jorge Martin mit seinem Team Del Conca Gresini den Titel 2018, Teamkollege Fabio Di Giannantonio ist vor dem Saisonfinale in Valencia Vierter der Fahrerwertung. In der Saison 2019 wird das Team nicht nur mit neuem Namen, als Kömmerling Gresini, an den Start gehen, sondern auch mit zwei neuen Fahrern: Gabriel Rodrigo und Riccardo Rossi – und einem neuen Sponsor.

Ab dem nächsten Jahr wird FPS Automation für eine Gesamtdauer von zwei Saisons offizieller Sponsor des Teams. Als international tätiges Unternehmen mit Sitz in Toscanella di Dozza in der Nähe von Imola verbindet FPS Automation nach eigener Aussage Tradition und Technologie und will das Team Gresini und seine beiden Fahrer Gabriel Rodrigo und Riccardo Rossi unterstützen.

«Wir haben in dieser Partnerschaft das Ziel, unseren Kunden die gemeinsamen Werte von FPS Automation und dem Team Gresini Moto3 näher zu bringen: technologische Exzellenz, Leidenschaft für Mechanik und das Ziel, immer höhere Leistungsniveaus zu erreichen», sagt Fabrizio Peppi, Gründer und Geschäftsführer von FPS Automation.

«Wir werden an vielen WM-Austragungsorten Seite an Seite mit dem Team Gresini stehen, um unsere Kunden stilgerecht italienisch zu empfangen und ihnen ein besonderes Erlebnis zu bescheren, um unsere Beziehungen zu stärken und neue Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen.»

Teamchef Fausto Gresini erklärte: «Wir freuen uns natürlich, ein so großartiges Unternehmen wie FPS Automation in unserer Familie begrüßen zu dürfen, und ich muss sagen, dass es von Anfang an eine große Synergie von Zielen und Werten gab - nicht nur aufgrund unserer geographischen Nähe. Diese zweijährige Partnerschaft zeigt das große Vertrauen in unser Moto3-Projekt, und ich kann Ihnen versichern, dass dieses Vertrauen mit viel Arbeit auf und abseits der Strecke belohnt wird. Willkommen an Bord!»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 18.09., 18:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 18.09., 18:57, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 18.09., 19:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 18.09., 19:10, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 18.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 18.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 18.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
8DE