Alonso López & Sergio García Dols im neuen Look

Von Otto Zuber
Moto3
Familienfoto für Estrella Galicia 0,0 mit Alonso López (#21) und Sergio García Dols (#11)

Familienfoto für Estrella Galicia 0,0 mit Alonso López (#21) und Sergio García Dols (#11)

Estrella Galicia 0,0 präsentierte am Montag in Madrid die Lackierung für die WM-Saison 2019. Alonso López und Sergio García Dols gehen für das Moto3-Team von Emilio Alzamora auf Honda an den Start.

Am Montag fand in der 300 Jahre alten Royal Tapestry Factory von Madrid die Teampräsentation von Estrella Galicia 0,0 statt. Neben dem Moto2-Team von Marc VDS und den Fahrern aus den Nachwuchsprogrammen standen die beiden Moto3-WM-Piloten Alonso López und Sergio García Dols auf der Bühne. Gemeinsam enthüllten sie die neu lackierten Honda-Bikes für die Saison 2019.

Das Moto3-Team Estrella Galicia 0,0 wolle junge Talente unterstützen, ihre Ziele zu erreichen, betonte Team Principal Emilio Alzamora bei der offiziellen Vorstellung. «Alonso López geht in seine zweite Saison in der Weltmeisterschaft und wir sind zuversichtlich, dass er um Podiumsplätze kämpfen wird», ergänzte er.

«Nach meiner ersten Moto3-Saison im Vorjahr, habe ich richtig Lust darauf, wieder Rennen zu fahren. Ich bin besonders motiviert, weil ich nun alle Strecken kenne. Ich hoffe, dass ich meine Performance verbessern kann, damit ich mich von den ersten Rennen an gleich unter die Besten mischen kann. Es ist wichtig, von Anfang an gute Ergebnisse einzufahren und über die Saison konstant zu bleiben», betonte Lopez.

Dem 17-Jährigen wurde der WM-Rookie Sergio García Dols, Juniorenvizeweltmeister 2018, zur Seite gestellt. Die beiden Spanier kennen sich bereits aus dem Estrella Galicia 0,0 Junior Team 2017. «Er wird mit erfahreneren Jungs in Kontakt kommen, was für seine Entwicklung sehr gut sein wird», meinte Alzamora.

«Ich kann es nicht erwarten, in meine erste WM-Saison zu starten. Ich habe alles gegeben, um an diesen Punkt zu kommen, und ich muss mich vor allem bei Estrella Galicia 0,0 bedanken, die mich in meiner gesamten Karriere unterstützt haben», unterstrich García Dols. «Ich hoffe, dass ich Glück habe und mich schnell an die vielen Strecken anpasse, die ich nicht kenne. Das ist aber nur eine der Schwierigkeiten, mit denen ich mich auseinandersetzen muss. Ich habe die Stärke, es zu schaffen, und ich zähle die Stunden, bis ich in Jerez in dieser Woche wieder auf die Strecke gehen kann.» Von Mittwoch bis Freitag stehen auf der spanischen GP-Strecke IRTA-Testfahrten für die Moto2- und Moto3-Teams an.

Neben den WM-Teams unterstützt Estrella Galicia 0,0 in der Saison 2019 Daniel Holgado, Julian Giral, Ryusei Yamanaka (alle drei im Junior Team Estrella Galicia 0,0 in der Moto3-Juniorenweltmeisterschaft), Jose Antonio Rueda, Adrian Cruces, Diogo Moreira (Talent Team Estrella Galicia 0,0 im European Talent Cup) sowie Brian Uriarte, Ángel Piqueras und Pol Solá (Monlau Repsol Technical School Team in der Spanischen RFME-Meisterschaft).

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
367