Jonas Folger fährt für Ioda Racing

Von Matthias Dubach
Jonas Folger wechselt von MZ zu Ioda Racing

Jonas Folger wechselt von MZ zu Ioda Racing

Nach der Degradierung bei MZ kann Folger 2012 doch Rennen fahren. Er wird eine Ioda-Maschine fahren.

Grosses Aufatmen bei Jonas Folger: der Bayer kann die kommende Moto3-WM-Saison doch noch als Stammfahrer in Angriff nehmen. Der 18-Jährige kam bei Ioda Racing unter und wird die Eigenbaumaschine TR002 des Italienischen Teams pilotieren.

Folger war wegen der finanziellen Schwierigkeiten bei MZ im Rennteam der Sachsen vom Einsatz- zum Testfahrer degradiert worden. Daraufhin ist Ioda-Teambesitzer Giampiero Sacchi auf den letztjährigen 125-ccm-GP-Sieger von Silverstone aufmerksam geworden.

Einem Einsatz von Folger beim letzten offiziellen Wintertest (nächsten Montag bis Mittwoch) in Jerez steht damit nichts mehr im Wege. Der 18-Jährige reist am Sonntag mit Vater Jakob nach Andalusien, wo die Verträge unterschrieben werden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 09.12., 12:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 09.12., 12:40, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr.. 09.12., 15:00, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 09.12., 15:25, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2022
  • Fr.. 09.12., 16:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 09.12., 17:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 09.12., 18:10, Motorvision TV
    Classic
  • Fr.. 09.12., 19:05, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 09.12., 19:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 09.12., 20:55, Motorvision TV
    Monster Jam Championship 2020
» zum TV-Programm
3