Florian Alt: «Cartagena-Test hat Spass gemacht»

Von Günther Wiesinger
Florian Alt auf der Kalex-KTM von Kiefer

Florian Alt auf der Kalex-KTM von Kiefer

Nach der ersten Probefahrt mit der Kalex-KTM von Kiefer Racing trifft Florian Alt in Valencia auf die Moto3-Weltklasse.

Der 16-jährige Red-Bull-Rookies-Cup-Sieger Florian «Flo» Alt brauchte auf dem Circuito de Cartagena, wo Kiefer Racing drei Tage lang testete, die ersten eineinhalb Tage zum Angewöhnen an den 250-ccm-Viertaktmotor der Kalex-KTM.   

«Ich musste mich zuerst an das neue Motorrad und den Motor gewöhnen», schilderte der grippekranke deutsche IDM-125-Champion. «Aber inzwischen fühle ich mich auf der Kalex zuhause. Ich bin mit dem Motorrad gut zurechtgekommen. Am Sonntag war es am Schluss allerdings so stürmisch, dass man in manchen Kurven nicht mehr mit sehr viel Schräglage fahren konnte. Trotzdem habe ich noch 1:41,5 min geschafft. Damit war ich zufrieden, zumal die Zeiten bei diesem Roll-out nicht im Vordergrund standen. Wichtig war, ein gutes Gefühl für das Motorrad zu bekommen. Ich musste anfangs auch die Strecke neu lernen. Ich war vor drei oder vier Jahren einmal in Cartagena, hatte aber den Streckenverlauf nicht mehr abgespeichert. Die Piste ist sehr schön; das Fahren hier hat richtig Spass gemacht. Der Belag hat einige Bodenwellen, dadurch haben wir auch über das Chassis, das Fahrwerk und die WP Suspension einiges erfahren.»

Bei den am Dienstag beginnenden dreitägigen IRTA-Tests will der blonde «Flo» Alt seine spanische Erkundungsreise fortsetzen. «Alle  Gegner in der Weltmeisterschaft haben mit dem Viertakter ein Jahr Erfahrungsvorsprung», ist sich der Rookie bewusst. «Diesen Nachteil kann ich bei einem oder zwei Tests nicht aufholen. Deshalb werde ich es in Valencia wieder ruhig angehen lassen. Ich werde konzentriert am Motorrad arbeiten und zuerst mal die Strecke auskundschaften. Am dritten Tag werde ich mich dann um eine ordentliche Rundenzeit bemühen. Beim folgenden Test in Jerez möchte ich es ähnlich machen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 24.09., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Fr.. 24.09., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 24.09., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 06:16, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 06:31, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 06:51, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 24.09., 07:25, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE