Formel 1: Erster Alpine-Fahrer steht fest

Alex Rins: Auf Kurs Richtung Podest

Von Matthias Dubach
Alex Rins: Unauffällig und schnell

Alex Rins: Unauffällig und schnell

Der WM-Mitfavorit aus Spanien blieb auch am Freitag auf den Fersen von KTM-Markenkollege Luis Salom.

Die Chancen stehen gut, dass Alex Rins am Sonntag beim Katar-GP seine Ausbeute an WM-Podestplätzen verdoppelt. Bisher steht ein dritter Rang aus der letzten Saison zu Buche. Der Spanier hielt sich schon den ganzen Winter über bei den Moto3-Tests auf den vorderen Rängen auf, auch in den bisherigen drei Trainings in Losail änderte sich daran nichts. Rang 2 im dritten freien Training hinter KTM-Markenkollege Luis Salom.

«Wir haben uns am Donnerstag schon von Runde zu Runde verbessert, auch wenn nicht alles wie gewünscht funktioniert hat. Einiges haben wir aber auch auf Anhieb herausgefunden. ich war auch schneller als vor einem Jahr hier», stellte Rins fest. «Wir wollten am Freitag die Abstimmungsarbeit fortsetzen. Denn wir hatten gestern einen anderen Reifen probiert, dann haben die Probleme begonnen.»

Der Erkenntnisgewinn hielt sich beim Team Estrella Galicia 0,0 aber in der letzten Session vor dem Qualifying am Samstag in Grenzen. Viel Sand auf der Strecke und etwas Regen machten das dritte freie Training zu einer schwierigen Angelegenheit. Der letztjährige Suter-Honda-Pilot ist mit seinem neuen Arbeitsgerät mehr als zufrieden: «Die KTM ist ein gutes Motorrad, das mich gut in die Kurven einbiegen lässt. Auf der Geraden haben wir einen guten Topspeed.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Marko: «Das war der Grundstein für den Sieg»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das Formel-1-Rennen in Spanien und erklärt, wie WM-Leader Max Verstappen seinen siebten Saisonsieg einfahren konnte.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 25.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 26.06., 00:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 26.06., 00:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 26.06., 01:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 26.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 26.06., 03:15, ORF Sport+
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Mi. 26.06., 04:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 26.06., 04:45, Motorvision TV
    Bike World
  • Mi. 26.06., 05:15, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Mi. 26.06., 05:35, Motorvision TV
    Nordschleife
» zum TV-Programm
5