Katar-GP, Moto3: Luis Salom gewinnt Auftakt

Von Matthias Dubach
Moto3
Zieleinlauf: Luis Salom setzt sich durch

Zieleinlauf: Luis Salom setzt sich durch

Der KTM-Werksfahrer ist erster WM-Leader in der neuen Saison. Salom gewinnt den Auftakt vor drei Landsleuten und Jonas Folger. Riesige KTM-Dominanz.

Luis Salom kam als Nachfolger von Weltmeister Sandro Cortese ins Team Red Bull Ajo KTM. Seine erste Aufgabe in der neuen Moto3-Saison hat der Spanier bravourös gelöst – der KTM-Werksfahrer besiegte in einem Fünferpulk seine Markenkollegen Maverick Viñales, Alex Rins und Alex Márquez. Jonas Folger folgte auf Rang 5.

Hier das Rennen (18 Runden) im Stenogramm:

Vorstart: Eric Granado (Kalex-KTM) geht aus der Boxengasse in die Aufwärmrunde, er muss sich in der Startaufstellung zuhinterst einreihen.

Start: Luis Salom führt vor Alex Rins und Maverick Viñales, Jonas Folger liegt auf Rang 4.

1. Runde: Rins (KTM) führt. Niccolò Antonelli (FTR-Honda) stürzt in der letzten Kurve vor Start/Ziel, Niklas Ajo hatte ihn abgedrängt. Toni Finsterbusch auf Rang 20.

2. Runde: Salom, Rins, Viñales, Folger, Oliveira, Márquez, Sissis, Vazquez, Ajo.

3. Runde: Alan Techer (TSR-Honda) stürzt.

4. Runde: Márquez ist am Topquartett Rins, Salom, Viñales, Folger dran

5. Runde: Márquez an Folger vorbei auf Rang 4, aber der Deutsche schlägt zurück. Rins unternimmt einen Fluchtversuch, nur Salom kann folgen.

6. Runde: Rins/Salom 1,1 sec vor den Verfolgern. Folger holt von Viñales  Rang 3. Finsterbusch ist 19., Florian Alt auf Rang 24, Philipp Öttl liegt direkt dahinter.

7. Runde: Top-5 wieder nahe beisammen. Folger mit Topspeed-Nachteil gegen die vier KTM-Werksfahrer Rins, Salom, Viñales und Márquez.

8. Runde: Folger nach kleinem Fehler auf Rang 5 zurück. Oliveira geht an Sissis vorbei auf Rang 6. Der Portugiese ist auf Mahindra bester Nicht-KTM-Fahrer. Der beste Honda-Pilot liegt mit Brad Binder nur auf Rang 12.

9. Runde: Rins, Salom, Viñales, Márquez, Folger, Oliveira, Sissis, Khairuddin, Vazquez, Ajo. Kornfeil fällt nach Ausflug in die Auslaufzone von Rang 10 auf 13 zurück.

11. Runde: Öttl überholt Finsterbusch auf Rang 21, aber Toni kontert wieder.

13. Runde: Márquez führt kurz, aber Teamkollege Rins schnappt sich die Führung wieder. Folger muss um Anschluss an Top-4 kämpfen.

14. Runde: Salom auf Rang 1.

15. Runde: Márquez, Rins, Salom, Viñales, Folger liegen 14 sec vor Khairuddin/Oliveira/Sissis. Öttl auf Rang 19.

16. Runde: Öttl ist 19., Finsterbusch 21., Alt auf P25.

17. Runde: Viñales holt sich von Platz 4 aus die Führung!

18. Runde: Wilde Kämpfe der vier Spanier an der Spitze. Salom führt eingangs der letzten Runde vor Viñales und arbeitet einen kleinen Vorsprung heraus.

Ziel: Salom siegt vor Viñales, Rins, Márquez, Folger, Khairuddin, Oliveira, Sissis, Ajo und Vazquez. Öttl wird 17., Finsterbusch 19. und Alt belegt Rang 25. Acht KTM-befeuerte Maschinen schaffen den Top-Ten-Einzug, die beiden von Suter Racing Technology in der Schweiz hergestellten Mahindra-Maschinen beim WM-Debüt ebenfalls. Die beste Honda folgt mit Danny Webb auf Rang 11.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 05.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 05.12., 12:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 12:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 12:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 05.12., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 13:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 13:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa. 05.12., 13:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
» zum TV-Programm
7DE