Florian Alt: Verhängnisvoller Ausflug ins Kiesbett

Von Otto Zuber
Moto3
Der Sachsenring-GP verlief für den 16-jährigen Kalex-KTM-Piloten nicht nach Wunsch.

Florian Alt musste seinen ersten Sachsenring-GP als WM-Stammfahrer als Lehrstück abhaken. Von der 34. und zweitletzten Startposition erreichte der Kalex-KTM-Fahrer noch die 29. Platzierung. Der IDM-125-Champion und Red-Bull-Rookies-Cupsieger von 2012 blieb danach in der Box von Kiefer Racing nüchtern. «Am Anfang lief es eigentlich nicht so schlecht, obwohl ich es recht schwer hatte, in meiner Gruppe mitzuhalten», erklärte der 16-jährige Nümbrechter.

Alt verpasste durch einen Fehler in der zweiten Rennhälfte ein besseres Resultat, er musste in der ersten Kurve einen Umweg durch das Kiesbett fahren. «Ich fand einen sehr guten Rhythmus und war mit ganz guten Zeiten locker in einer Gruppe dabei. Dann hatte ich mir ausgerechnet, in der Gruppe drin zu bleiben und am Ende anzugreifen. Ich wusste, dass ich schneller hätte fahren können, aber um mich abzusetzen, reichte es nicht. Dies ging bis Ende des zweiten Drittels auch gut, nur dann machte ich beim Anbremsen einen Fehler und musste in den Kies.»

Durch die Sommerpause kann nun Alt vor dem nächsten GP Mitte August in Indianapolis etwas durchatmen. «Ich denke, es war ein Fortschritt zu sehen und in Indianapolis können wir wieder angreifen.»

Teammanager Stefan Kiefer meinte zur Leistung des Moto3-Rookies: «Bei Florian ist im Vergleich zu den letzten Rennen eine deutliche Steigerung zu erkennen. Er ist im Rennen komplett in einer guten Gruppe mit brauchbaren Zeiten mitgefahren. Leider hat er einen kleinen Fehler gemacht. Aber wir ganz zufrieden, dass er einen Schritt in die richtige Richtung getan hat.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
8DE