Moto3

Philipp Öttl: Es winkt Rang 2 in der Rookies-Wertung

Von - 03.11.2013 17:38

Vor einem Jahr gab der Kalex-KTM-Pilot ein sensationelles WM-Debüt in Valencia. Nun will Philipp Öttl am gleichen Ort seine starke Rookie-Saison krönen.

Vor einem Jahr schlug Philipp Öttl wie eine Bombe in der Moto3-WM ein: Beim ersten Grand Prix seiner Karriere fuhr der Kalex-KTM-Fahrer mit einer Wildcard in Valencia auf Anhieb in die Punkte. Bei schwierigen feuchten Bedingungen kämpfte Öttl zeitweise gar mit dem damaligen WM-Dritten Maverick Viñales und holte am Ende den sensationellen elften Rang.

Nun kehrt der Bayer nächste Woche an den Ort seines aufsehenerregenden WM-Debüts zurück. In seiner ersten kompletten WM-Saison bewies Öttl, dass Valencia 2012 keine Eintagesfliege war. Der Rookie aus dem Interwetten-Team holte 2013 schon 27 WM-Punkte und liegt damit auf der 18. Tabellenposition. «Philipp will in Valencia mit einer weiteren Platzierung in den Punkterängen überzeugen, aber auch in der Rookies-Wertung den zweiten Rang sicherstellen», stellte Vater Peter Öttl fest.

In der Wertung der Neulinge führt unangefochten Alex Márquez, der vor einer Woche in Motegi seinen ersten GP-Sieg feierte. Öttl hat auf John McPhee nur noch drei Punkte Vorsprung, weil der Schotte aus dem Racing Team Germany in Japan in die Top-Ten fuhr.

Das Interwetten-Team wird wie viele Mannschaften gleich im Anschluss an das Saisonfinale nach Jerez reisen. Beim zweitägigen Test wird Öttl erstmals die neue Kalex-KTM für die Saison 2014 ausprobieren.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Philipp Öttl (re.): John McPhee (M.) ist sein Rivale in der Rookies-Wertung © Gold & Goose Philipp Öttl (re.): John McPhee (M.) ist sein Rivale in der Rookies-Wertung
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Di. 22.10., 23:25, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 22.10., 23:35, Eurosport
Motorsport
Di. 22.10., 23:50, Eurosport
Motorsport
Mi. 23.10., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mi. 23.10., 00:10, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 23.10., 01:10, DMAX
Car Crash TV - Chaoten am Steuer
Mi. 23.10., 01:10, Motorvision TV
NASCAR University
Mi. 23.10., 01:25, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 23.10., 02:20, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 23.10., 03:45, Hamburg 1
car port
zum TV-Programm