Shell-Asia-Talent Cup: Die heiße Phase beginnt

Von Sharleena Wirsing
Moto3

Projektleiter Alberto Puig und die Technikmannschaft des Shell Advance Asia Talent Cup bereiten derzeit 22 Honda NSF250 Motorräder für die ersten Tests in Aragón vor.

Der Startschuss für den Shell Advance Asia Talent Cup wird der erste offizielle Test vom 17. bis 20. Februar im MotorLand Aragón sein. Ab der Saison 2014 findet diese Rennserie unter anderem im Rahmenprogramm der MotoGP-Weltmeisterschaft statt. Der Cup bietet jungen asiatischen Talenten eine Plattform und lässt ihnen die Betreuung durch den erfahrenen Mentor Alberto Puig zukommen. Puig förderte bereits MotoGP-Größen wie Dani Pedrosa und Casey Stoner.

«Wir stecken in der heißen Phase», erklärt Puig. «Wir haben die Motorräder Ende letzten Jahres erhalten und wir bringen jetzt die neuen Komponenten an. Es ist wichtig, dass die gesamte Vorbereitung vor dem ersten Test in Aragon perfekt erledigt wird. Danach werden wir nur noch Zeit für Überholungen und Reparaturen haben, ehe es zum ersten Rennen der Saison am 23. März nach Katar geht.»

Hinsichtlich des Tests im MotorLand sagte Puig: «Dort haben wir verschiedene Ziele. Aus technischer Sicht wollen wir bestätigen, dass alles funktioniert. Was die Fahrer angeht, werden sie vier Tage im MotorLand haben. Für viele wird es das erste Mal sein, dass sie auf einem Rennmotorrad sitzen, denn die meisten von ihnen kommen von Scootern, Straßenmotorrädern oder Ähnlichem. Sie müssen erst ein Gefühl für das Motorrad und für die Slickreifen bekommen.»

Alex Battle ist der Cheftechniker des Cups und hat schon viel Erfahrung in ähnlichen Rennserien gesammelt. «In einem Cup wie diesem suchst du nach Fahrern und nicht nach technischen Vorteilen», erklärt Battle. «Wir müssen daher sichergehen, dass die Motorräder identisch sind, was die Motorleistung angeht. Der Rest, das Chassis und die Fahrwerksabstimmung, werden an jeden einzelnen Fahrer angepasst. Ziel ist es, dass der Fahrer den Unterschied ausmacht.»

Im Rahmen des ersten Shell Advance Asia Talent Cup werden acht Rennen in Katar, Indonesien, China, Malaysia und Japan ausgetragen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 29.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 29.10., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 21:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 29.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 29.10., 22:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 22:55, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 29.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 00:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Fr. 30.10., 00:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
40DE