Luca Grünwald: Schmerzen, Kiesbett und Platz 19!

Von Sharleena Wirsing
Moto3
Scott Deroue stürzte neben Luca Grünwald

Scott Deroue stürzte neben Luca Grünwald

In der turbulenten Anfangsphase des Moto3-Rennens wurde Kalex-KTM-Pilot Luca Grünwald vom stürzenden Scott Deroue in das Kiesbett abgedrängt und fiel so auf Platz 27 zurück.

Die Moto3-Klasse bot auch auf dem Sachsenring wieder Spannung pur. In den ersten Runden ereigneten sich viele Stürze. Rookie Luca Grünwald fiel auf Rang 27 zurück, nachdem der Niederländer Scott Deroue vor ihm zu Boden ging. Er musste geradeaus in das sächsische Kiesbett fahren. Bis zum Rennende kämpfte sich der Rookie wieder auf Position 19 zurück.

Im Gespräch mit SPEEDWEEK.com erklärte Grünwald: «Der Start war in Ordnung und auch die erste Runde. Doch dann stürzte Scotty, also Scott Deroue, nach der Start-Ziel-Geraden und räumte mich fast ab. Ich habe es gerade so geschafft, in das Kiesbett auszuweichen. Auf diese Weise kam ich ohne Sturz davon, aber ich lag natürlich alleine am Ende des Feldes. Ich konnte noch einige Plätze gutmachen.»

Doch nicht nur der Sturz von Scott Deroue störte Grünwalds Rennen: «Ich habe sehr, sehr schlimme Probleme mit meinem Rücken bekommen. Diese treten manchmal auf, wir wissen nicht genau wo das herkommt, aber vermutlich von einer alten Verletzung. Zuletzt hatte ich das gut im Griff, aber hier hat der Rücken bei den vielen Linkskurven keine Pause. Am Ende war es besonders schlimm. Auf anderen Strecken wird es wieder besser sein, aber ich muss das wieder in den Griff kriegen. Es ist sehr schade, denn mein Speed war das ganze Wochenende gut. Es waren sicher Punkte drin. Die Bedingen waren sehr schwierig und viele Fahrer stürzten. Auch der Grip war viel schlechter als bei den niedrigeren Temperaturen zuvor.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 04:00, Sky Sport 1
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE