Jakub Kornfeil: 1. Podestplatz beim Heim-GP in Brünn?

Von Jiri Miksik
Jakub Kornfeil liegt in der Moto3-WM auf der Calvo-KTM an zehnter Stelle. Beim Heimrennen in Brünn strebt er seinen ersten Podestplatz bei einem WM-Laif an.

Der Tscheche Jakub Kornfeil (21) ist einer der drei erfahrensten Moto3-WM-Piloten. Er hat bisher 83 Grand Prix in der Leichtgewichtsklasse (125 ccm/Moto3) absolviert, mehr WM-Rennen haben nur der 27-jährige Alexis Masbou (132 Starts) und der ebenfalls 27 Jahre alte Indy-Sieger Efren Vazquez (116 Starts) auf dem Konto.

Im Unterschied zu dem Franzosen und dem Spanier hat aber Kornfeil (in Indy auf Platz 10) noch keinen einzigen Podestplatz geschafft – in sechs Jahren.

«Kubajz» fährt 2014 im Weltmeister-Team Calvo-LaGlisse von Pablo Nieto und hat die Saison 2014 gut begonnen. In den ersten vier WM-Läufen 2014 war er jedoch – mit Ausnahme von einem Nuller – nie schlechter als auf Platz 6 gelandet. In den nachstehenden fünf GP-Rennen schaffte er aber nur einen Top-10-Rang; er hat sich dadurch in der WM-Tabelle verschlechtert und liegt vor dem Brünn-GP nur an zehnter Position.

Der Masarykring war für Jakub Kornfeil immer ein gutes Pflaster. Er hat dort 2009 einen Lauf zum Red Bull Rookies-Cup 2009 gewonnen und in seiner WM-Rookie-Saison 2010 im 125er-GP gleich mit Rang 5 aufhorchen lassen.

2011 traf Kornfeil im Ziel als Siebter ein; 2012 dann als Sechster, wobei er bis zur letzten Runde um einen Podestrang kämpfte.
Auch im vorigen Jahr zeigte der Lokalmatador auf dem Masarykring ein sehr gutes Rennen: Platz 8 (damals auf der Kalex-KTM bei RW Racing) konnte sich sehen lassen.

Übrigens: Der Hauptsponsor des Tschechen Kornfeil ist die slowakische Firma Redox, die Sondermüll von Autos entsorgt. Weil nach der Trennung der Tchechoslowakei in die Tschechische Republik und Slowakei noch kein einziger Slowake als Stammpilot in den GP-Zirkus kam, wollte diese slowakische Firma Redox unbedingt im GP-Sport vertreten sein – sie hat sich für «Kubajz» entschieden. Er lebt nur 200 Meter von der Grenze entfernt...

Seit 2012 ist Redox bei alle Kornfeil-Teams als Hauptsponsor dabei.
Jetzt steht der 21-jährige Kornfeil als Kandidat für das Red-Bull-KTM Team von Aki Ajo für die Saison 2015 zur Diskussion, als Nachfolger von Jack Miller.

Weil Karel Hanika dort als Fixstarter gilt, können theoretisch in der nächsten Saison zwei Tschechen bei Ajo zu sehen sein.

Aber es wurde bereits Brad Binder verpflichtet, also könnte Kornfeil auch im Red Bull Husqvarna-Team neben Niklas Ajo zum Zug kommen. Ein Podestplatz in Brünn könnte hilfreich sein. Ajos Wunschfahrer Alex Rins will in die Moto2.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 24.01., 14:10, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 24.01., 15:40, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mo.. 24.01., 16:10, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Mo.. 24.01., 17:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 17:30, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Mo.. 24.01., 18:00, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 24.01., 18:30, Motorvision TV
    Rallye du Maroc 2021
  • Mo.. 24.01., 19:05, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 24.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 24.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
4DE