Philipp Öttl (14.): «So leicht und doch so schwierig»

Von Sharleena Wirsing
Im ersten freien Training lieferte Philipp Öttl eine solide Leistung und belegte den 14. Rang. Doch er stellte klar: «Es wird ein extrem schwieriges Wochenende.»

Mit 1,1 sec Rückstand auf die Bestzeit von Enea Bastianini erreichte Kalex-KTM-Pilot Philipp Öttl den 14. Platz im ersten freien Training von Brünn. «Der 14. Platz ist in Ordnung, aber ich kann schon jetzt sagen, dass es ein extrem schwieriges Wochenende wird. Die Abstände sind sehr klein und auf dieser langen Strecke sind Dinge wie der Windschatten entscheidend. Wenn man 0,1 sec schneller fährt, ist man schon wieder fünf Plätze weiter vorne. Es kann einiges passieren.»

«Ich denke aber, dass wir gut gerüstet sind. Im ersten Training haben wir ein paar Sachen ausprobiert und viel Gewicht auf die Front gebracht. Das hat gut funktioniert. Ich fuhr das Training mit weichen Reifen, aber diese hielten die Distanz nicht durch. Dann musste ich auf die Medium-Mischung wechseln. Doch ich bin der Meinung, dass einige Fahrer das Training komplett mit dem Medium-Reifen fuhren. Man muss jedoch auf die Anzahl der Reifen achten, daher fuhren wir erst mit den weicheren Reifen», berichtete der Bayer im Gespräch mit SPEEDWEEK.com.

Du warst auch in den letzten Rennen im ersten Training immer schnell. Was musst du tun, um dich diesmal weiter zu steigern. «Ich darf mich nicht ärgern und muss cool bleiben. Das ist alles. Es ist so leicht und gleichzeitig so schwierig.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 04.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 04.12., 12:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 04.12., 13:15, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa.. 04.12., 14:10, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 04.12., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 04.12., 14:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • Sa.. 04.12., 15:05, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 04.12., 15:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Magazin
  • Sa.. 04.12., 15:35, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 04.12., 15:55, ORF Sport+
    LIVE/Zeitversetzt Formel 2: 7. Station: 1. Rennen aus Jeddah
» zum TV-Programm
3DE