Niccolò Antonelli (2.): Rundenzeit trotz Wind schnell

Von Jordi Gutiérrez
Moto3

Nur 0,051 sec trennten Honda-Pilot Niccolò Antonelli am ersten Testtag in Jerez von der Bestzeit. Der Italiener aus der VR46-Academy tritt 2015 für das Team Ongetta Rivacold an.

Mit seiner Zeit von 1:46,868 min verpasste Antonelli nur knapp den ersten Rang der Zeitenliste. Der Honda-Pilot ließ jedoch Romano Fenati (KTM), Jorge Martin (Mahindra) und Fabio Quartararo (Honda) hinter sich.

«Ich bin sehr, sehr zufrieden mit dem ersten Testtag. Anfangs wehte sehr starker Wind und es war ziemlich kalt, aber am Nachmittag wurde es besser. Wenn man den Wind bedenkt, ist unsere Rundenzeit wirklich sehr gut», bemerkte Antonelli.

Antonelli, der 2015 von KTM auf Honda umstieg, findet sich mit seinem neuen Arbeitsgerät immer besser zurecht. «Mein Gefühl für die Maschine wird von Runde zu Runde besser. Die Geometrie ist sehr, sehr gut. Am zweiten Tag sollen die Bedingungen besser werden, daher werden wir mehrere Abstimmungen testen und wahrscheinlich eine Rennsimulation fahren.»

Jerez-Test, Moto3, Tag1:

1. Isaac Viñales (Husqvarna) 1:46,817 min
2. Niccolò Antonelli (Honda) +0,051
3. Romano Fenati (KTM) +0,265
4. Jorge Martin (Mahindra) +0,306
5. Fabio Quartararo (Honda) + 0,378
6. Danny Kent (Honda) +0,536
7. Miguel Oliveira (KTM) +0,849
8. Jorge Navarro (Honda) +1,200
9. Enea Bastianini (Honda) +1,209
10. Livio Loi (Honda) +1,387
11. Karel Hanika (KTM) +1,468
12. Juanfran Guevara (Mahindra) +1,477
13. Francesco Bagnaia (Mahindra) +1,526
14. Alexis Masbou (Honda) +1,555
15. John McPhee (Honda) +1,570
...
19. Philipp Öttl (KTM) +1,975

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 10.07., 18:45, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 10.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Fr. 10.07., 19:05, Sky Sport 1
Formel 2
Fr. 10.07., 19:05, Sky Sport HD
Formel 2
Fr. 10.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 10.07., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 10.07., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 10.07., 21:00, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 10.07., 21:45, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
» zum TV-Programm