John McPhee: 2016 wieder im Racing Team Germany?

Von Frank Aday
Moto3
Wie es 2016 mit dem Racing Team Germany weitergeht, steht derzeit in den Sternen. John McPhee hat einen Vertrag mit dem RTG für die kommende Saison, doch er verhandelt auch mit anderen Teams.

Die Zukunft des Racing Team Germany ist derzeit ungewiss. Die sächsische Mannschaft könnte wieder zwei Startplätze in der Moto3-WM erhalten, doch dafür muss der bisherige Teammanager Dirk Heidolf seine derzeitigen Aufgaben niederlegen und in den Hintergrund treten. Heidolfs Job soll nun Terrell Thien übernehmen, der bereits die 250-ccm- und Moto2-Teams von Dani Epp geleitet hatte und sein Moto3-Team für 2016 an Peter Öttl übergibt.

Auch der aktuelle RTG-Pilot John McPhee ist verunsichert. «Ich weiß nicht wirklich, was da vorgeht. Mein Vertrag sagt, dass ich im Team bleibe. Doch obwohl der Vertrag erst vor einem Jahr unterschrieben wurde, scheint er nun vergessen zu sein. Viele Dinge wurden nicht weiter verfolgt. Derzeit wissen wir nicht viel. Auch das Team weiß noch nicht, ob sie gehen oder bleiben. Ich habe nicht viele Informationen.»

Daher sieht sich McPhee auch bei anderen Teams um. «Es sieht positiv aus. Ich bin ziemlich zufrieden mit meiner derzeitigen Position. Ich warte noch auf einige andere Fahrer, die sich noch nicht entschieden haben, wohin sie gehen. Wir haben unterschiedliche Optionen. Mein Ziel ist es, in der Moto3-WM zu bleiben. Wenn es möglich ist, will ich auch weiterhin eine Honda fahren, denn sie ist ein Bike, das die Weltmeisterschaft gewinnt», erklärte der 21-jährige Schotte gegenüber «crash.net».

«Wir brauchen ein gutes Paket für mich, damit ich an der Spitze mithalten kann. Mein Fokus liegt auf dem nächsten Jahr. Ich will die nächsten vier Rennen genießen und gute Ergebnisse einfahren, aber ich konzentriere mich bereits auf das nächste Jahr», versicherte der WM-Zwölfte.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 19:30, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di.. 11.05., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 11.05., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 11.05., 22:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 7. Rennen, Highlights aus Monaco
  • Di.. 11.05., 22:00, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 23:05, Motorvision TV
    On Tour
  • Di.. 11.05., 23:55, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 12.05., 00:05, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi.. 12.05., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 12.05., 01:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 7. Rennen, Highlights aus Monaco
» zum TV-Programm
3DE