Jerez-Test: Peugeot MC Saxoprint feiert Moto3-Debüt

Von Jordi Gutiérrez
Moto3

In Jerez erhielten die Piloten des Teams Peugeot MC Saxoprint erstmals ihre neuen Moto3-Maschinen für die Saison 2016. «Wir hatten eine Nachtschicht mit diesen Mahindra-Leuten», verriet Terrell Thien.

Die Peugeot-Moto3-Maschinen sind baugleich mit den Mahindra MGP3O-Maschinen. Mahindra besitzt 51 Prozent der französischen Zweiradmarke, in der Weltmeisterschaft soll für Peugeot nun durch sportlichen Erfolg ein neues Image aufgebaut werden.

Da das Racing Team Germany aufgelöst wird, wurde die neue SP Racing GmbH gegründet, die das Team Peugeot MC Saxoprint betreibt. Teammanager ist Terrell Thien, mit John McPhee und Alexis Masbou konnten dieselben Fahrer wie 2015 im Racing Team Germany verpflichtet werden.

Am Dienstag konnten sie erstmals ihre MGP3O-Maschinen in Jerez testen. «Die Stimmung ist gut, die Jungs sind froh, endlich wieder auf der Strecke zu sein. Am Montag legten wir noch eine Nachtschicht mit den sieben Leuten von Mahindra ein, kurz vor 1 Uhr nachts liefen dann beide Bikes», berichtete Teammanager Terrell Thien im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Am Dienstag sortieren wir nun Teile und Settings aus. Unsere Fahrer sind gut drauf und bisher fuhren wir ohne irgendwelche Probleme. Die Zeiten stoppen wir mit Absicht noch nicht, denn die Fahrer sollen sich erst einmal mit ihrem neuen Gerät zurechtfinden. Die Zeitenjagd kommt später.»

Die neue MGP3O-Maschine wurde in fast allen Bereichen großen Updates unterzogen, um in der Moto3-WM endlich den Durchbruch an der Spitze zu schaffen. Bei der Entwicklungsarbeit für 2016 wurde besonderer Wert auf Kraftentfaltung, Beschleunigung und Topspeed gelegt. Der neue Motor, das neue Getriebe und Aerodynamik-Paket werden von kleinen Verbesserungen des Chassis und der elektronischen Komponenten begleitet. Hinzukommt eine neue Auspuffanlage von Arrow.

«Das Projekt ist gut angelaufen. Natürlich hatten wir hier und da noch ein paar kleinere Probleme, was normal ist bei einem neuen Motorrad, Motor und Team. Wir sind aber guter Dinge und hoffen nun auf zwei saubere Testtage, um auf die offiziellen IRTA-Tests gut vorbereitet zu sein. Das Wetter ist der Hammer in Jerez. Es ist genau so, wie wir uns das vorgestellt haben: kein Wind, 18 Grad. Ein perfekter Testtag, jetzt brauchen wir nur noch das perfekte Ergebnis, dann sehen wir weiter», ergänzte Thien.

Am 23. und 24. Februar testet das Peugeot Motocycles Saxoprint-Team in Jerez. Danach findet in Jerez von 2. bis 4. März der erste offizielle IRTA-Test statt. Die offizielle Teampräsentation mit Vertretern von Peugeot Motocycles in Frankreich, der Geschäftsleitung von SAXOPRINT und den Fahrern Alexis Masbou und John McPhee findet am 3. März 2016 im Restaurant Don Pepe im spanischen Jerez statt. Dort wird das endgültige Design für die Saison 2016 präsentiert.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen
  • Di. 20.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 12:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Di. 20.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 14:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 14:00, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Di. 20.10., 14:35, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Di. 20.10., 15:10, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Di. 20.10., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
5DE