Aron Canet: «Bleibe 2017 im Team Estrella Galicia»

Von Sharleena Wirsing
Moto3
Moto3-Rookie Aron Canet

Moto3-Rookie Aron Canet

Rookie Aron Canet zeigte 2016 bereits starke Rennen, für seine zweite WM-Saison 2017 sind die Erwartungen hoch. Der Spanier wird erneut für das erfahrene Team von Emilio Alzamora antreten, wie er SPEEDWEEK.com verriet.

Aron Canet ist einer von zehn Neulingen, die 2016 ihre erste Saison in der Moto3-WM absolvieren. 2015 hatte Canet die Junioren-WM bereits überlegen mit 40 Punkten Vorsprung angeführt. Doch im Training von Jerez verletzte er sich am Fuß und musste beide Rennen auslassen. Beim Saisonfinale in Valencia wurde er in Lauf 1 von einem Gegner abgeräumt. Trotz Platz 2 im zweiten Rennen verlor der Honda-Pilot aus dem Junior-Team von Estrella Galicia 0,0 nicht nur den Titel an Nicolò Bulega, sondern fiel sogar noch auf Gesamtrang 3 zurück.

2016 absolviert er seine erste Saison in der Moto3-Weltmeisterschaft für die Truppe von Emilio Alzamora. Nach acht Rennen belegt Canet den 14. Gesamtrang mit 33 Punkten. Er zeigte bereits starke Rennen wie mit Platz 4 in Le Mans.

«Bevor ich in die Weltmeisterschaft kam, dachte ich, dass ich es ein oder zwei Mal in die Punkteränge schaffen kann, aber als die Rennen dann begannen, sah ich, dass ich es in die Top-10 schaffen kann. Dann auch in die Top-8 und auch unter die Top-4. Das nächste Ziel ist ein Podestplatz», lachte Canet im Gespräch mit SPEEDWEEK.com.

Wirst du auch 2017 für das Team Estrella Galicia 0,0 antreten? «Ja, auch im nächsten Jahr werde ich in diesem Team bleiben. Ich bin sehr glücklich über die Arbeit mit diesem Team. Für mich läuft hier alles perfekt. Ich werde im Estrella-Team bleiben. Das perfekte zweite WM-Jahr sieht für mich so aus, dass ich immer in der Spitzengruppe fahre und mich stets in den Top-5 halte. Nur so kann man um Siege kämpfen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 08:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:00, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 09:55, ORF 1
    Drive!
  • So. 29.11., 09:55, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 10:20, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • So. 29.11., 10:55, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE