Britische Meisterschaft: Simpson siegte souverän

Von Rick Miller
Motocross
Bis auf einmal lag Simpson (24) im Ziel immer vorne

Bis auf einmal lag Simpson (24) im Ziel immer vorne

Mit zwei ersten und einem zweiten Platz sicherte sich der Britische Motocross-Meister von 2008 den Tagessieg.

Auf dem spektakulären Canada-Heights-Kurs in der Grafschaft Kent, rund 60 Kilometer südöstlich von London, wurde am vergangenen Wochenende der zweite Lauf der Britischen Motocross-Meisterschaft ausgetragen.

Mann des Tages war Shaun Simpson, der sowohl in der Qualifikation wie auch im Rennen seine Gegner in Grund und Boden fuhr.

Die Strecke in Canada Heights liegt dem jungen Schotten, er nahm sich auf der ungewöhnlich trockenen Piste Zeit, um sich aufzuwärmen. Im ersten Qualifying belegte er noch Rang 4, nur um in der finalen Qualifikation seine Gegner mit einer Bestzeit zu schocken, die fast eine Sekunde schneller war als die des Zweiten.

Das erste Rennen gewann er mit einem Start-Ziel-Sieg.

Rennen 2 wurde wegen Unfällen auf der Strecke gleich zweimal abgebrochen. Das kostete Simpson die weisse Weste. Nach dem zweiten Rennstart hatte er sich gerade die Führung erkämpft, als das Rennen abgebrochen wurde. Gewertet wurde die Runde davor – und da lag Simpson noch auf Rang 2.

Das dritte Rennen beendete der 23-Jährige wieder mit einem Start-Ziel-Sieg. «Alles in allem war es ein guter Tag», erklärt Simpson nach dem Rennen. «Es ist schade, mit dem zweiten Rennen. Da gab es einige Verwirrung mit dem Resultat. Ich bin mir sicher, dass ich bereits zwei Runden geführt habe, als die rote Flagge kam. Aber ich habe den Tagessieg errungen und bin sehr glücklich über meine Leistung.»


Wie sich Shaun Simpson auf die MX1-WM vorbereitet, lesen Sie im Interview in Ausgabe 14 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – seit 29. März für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 15.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 15.01., 16:30, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 16:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 15.01., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
» zum TV-Programm
7DE