Seitenwagen-Veteranen-Cup: Karten neu gemischt

Von Axel Koenigsbeck
Motocross
Führen in der Gesamtwertung: Pitz/Gross

Führen in der Gesamtwertung: Pitz/Gross

Wegen Verletzungen konnten die besten Duos beim zweiten Rennen in Kamp-Lintfort nicht antreten. Die Niederländer sprangen in die Bresche.

Das zweite Rennen zum Seitenwagen-Veteranen-Cup in Kamp-Lintfort fand ohne die beiden Favoriten-Teams statt. Dietmar Schmid machen immer noch seine Verletzungen zu schaffen, die er sich bei einem unverschuldeten Motorradunfall in Ostasien zugezogen hatte. Die Titelverteidiger Schmid/Meusburger waren zwar beim Auftaktrennen in Laubuseschbach gestartet, doch stellten sich die Blessuren als zu gravierend heraus.

Auch die Cupsieger von 2009 sind ausser Gefecht: Fahrer Christof Kremer verlor am Donnerstag vor dem Rennen in Kamp-Lintfort beim Fahrradtraining im Wald das Hinterrad und brach sich bei dem dann unvermeidlichen Sturz das linke Handgelenk sowie zwei Rippen. Beim nächsten Rennen am 11./12. Juni in Beuern wird Kremer keinesfalls am Start sein.

Am Niederrhein nutzten vor allem die Niederländer die Gunst der Stunde: Nijland/Steenbergen und Nieuwenhuizen/Wohlert teilten sich die Siege. Mit den Laufrängen drei und zwei konnten jedoch Pitz/Gross die Tabellenführung übernehmen.

Die kompletten Ergebnisse finden Sie auf www.seitenwagen-veteranen-cup.de


Cup-Stand nach 4 von 14 Läufen: 1. Pitz/Gross (D), EML-Yamaha 124 Punkte. 2. Barrabas/Barrabas (D), Wasp-Weslake 111. 3. Ruch/Ruch (D), Wasp-Yamaha 100. 4. Prill/Magnus (D/NL), EML-Jumbo/Yamaha 91. 5. Hemrich/Büchling (D), Wasp-Yamaha 84. 6. Hug/Forster (D), Honda 75. 7. Degenhardt/Degenhardt D), Wasp-Yamaha 70. 8. Kremer/Schneider (D), Heos-Honda + Nijland/Steenbergen (NL), Wasp-Yamaha je 67. 10. Nieuwenhuizen/Wohlert (NL/D), Wasp-Hedlund 65.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 19.01., 08:45, Kabel 1 Classics
    Monte Carlo Rallye
  • Di. 19.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Di. 19.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 10:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 19.01., 11:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
7DE