Kiara Fontanesi: «US-Girls sind nicht schneller!»

Von Harald Englert
Motocross
Weltmeisterin Kiara Fontanesi gewann auch in den USA

Weltmeisterin Kiara Fontanesi gewann auch in den USA

Die Damen-Weltmeisterin startete bei einem Rennen in den USA und konnte prompt gewinnen.

Noch vor dem Finale der Damen-WM in Teutschenthal, machte die frisch gekürte Weltmeisterin Kiara Fontanesi einen Abstecher in die Vereinigten Staaten um sich beim Finale der Outdoor-Serie mit den amerikanischen MX-Mädels zu messen.

Zu ihrer eigenen Überraschung schaffte die 18-Jährige gleich bei ihrem ersten Rennen einen Doppelsieg. «Ich hätte nicht gedacht dass ich dort so einfach gewinnen kann», zeigte sich die Yamaha-Pilotin überrascht. «Eigentlich hatte ich damit gerechnet, dass ich gar nicht gewinnen kann. Ich dachte das Niveau ist höher als in Europa, aber das ist nicht der Fall. Ich denke sogar dass die Girls in der WM schneller sind.»

«Der grosse Unterschied zur WM war die Strecke», schilderte die Italienerin. «Der Kurs in Lake Elsinore hatte jede Menge Doppelsprünge und grosse Table-Tops. Einen Doppelsprung bin ich gar nicht gesprungen, während Ashley Fiolek jede Runde über das Teil gesprungen ist. Die Strecke war nicht einfach, hat aber viel Spass gemacht.»

Auch wenn sich die Weltmeisterin prinzipiell einen Wechsel in die USA vorstellen könnte, ist derzeit nichts derartiges geplant. «Ich fühle mich in der FIM Weltmeisterschaft wohl», versichert Fontanesi. «Ich werde auf jeden Fall im nächsten Jahr mit Yamaha und Monster Energy zusammen meinen Titel verteidigen. Was danach kommt werden wir sehen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 19.01., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 15:00, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 15:00, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 19.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 19.01., 16:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Di. 19.01., 16:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
6DE