Lucio Cecchinello hofft: Nakagami wie Zarco

Von Frank Aday
Takaaki Nakagami

Takaaki Nakagami

Das LCR-Honda-Team von Lucio Cecchinello stockt 2018 auf zwei Fahrer auf. Takaaki Nakagami wird Teamkollege von Cal Crutchlow. Nun verriet der Teamchef, warum er vom Japaner Großes erwartet.

Der 25-jährige Takaaki Nakagami steigt 2018 in die Königsklasse auf. Teamchef Lucio Cecchinello erreichte somit das Ziel, wieder zwei Piloten in seinem MotoGP-Team einzusetzen, wie 2015 mit Jack Miller und Cal Crutchlow.

Nakagami erreichte in der Moto2-Klasse bisher zwei Siege und stand zwölf weitere Male auf dem Podest. Hinzukommen vier Pole-Positions. Aktuell belegt er den sechsten Gesamtrang der Moto2-WM. Der Japaner erhielt für die MotoGP-Saison 2018 einen direkten Vertrag mit der Honda Racing Corporation.

Nach der Verlautbarung des Deals mit HRC siegte Nakagami eindrucksvoll in Silverstone. «Der Vertrag mit HRC gab ihm Auftrieb. Dabei geht es um Anerkennung, Wahrnehmung und seine Zukunft. Deshalb zeigte er in Silverstone ein exzellentes Rennen. Er hätte diese Nachricht nicht besser feiern können», lachte LCR-Teamchef Cecchinello gegenüber «motogp.com».

Die Ergebnisse von Nakagami schwanken in der Moto2-Klasse stark. Doch Teamchef Lucio Cecchinello bereitet das keine großen Sorgen – dank den starken Leistungen von Jonas Folger und Johann Zarco als MotoGP-Rookies. «Auch für uns ist es eine schwierige Frage, wie stark er sein wird. MotoGP ist nicht einfach. Es gibt einige Fahrer wie Tito Rabat, die in der Moto2-Klasse außerordentlich gut waren, aber in der MotoGP-Klasse große Probleme bekamen. Andere, wie Zarco, machen ihren Job auch in der Königsklasse extrem gut. Es ist nicht einfach, das Potenzial im Vorhinein zu beurteilen. Wir werden unser Bestes tun, ihn vor allem in seinem ersten Jahr nicht unter Druck zu setzen, denn das kann gefährlich werden, mahnt Cecchinello.

«Natürlich erwarten wir, dass er im Verlauf der Saison sein Potenzial zeigt. Ich kann sagen, dass wir im Vergleich zu anderen Teams wohl mehr Erfahrung mit jungen Fahrern gesammelt haben.» Cecchinello betreute Fahrer wie Casey Stoner, Stefan Bradl oder Jack Miller in ihrer Rookie-Saison in der Königsklasse.

Welches Material wird Nakagami erhalten? «Honda plant im Moment, allen drei Rookies im kommenden Jahr eine 2017er-Honda auf dem Stand vom Valencia-GP zur Verfügung zu stellen. Also das Bike, das Marc, Dani und Cal beim Saisonfinale 2017 einsetzen. Ich erwarte aber auch, dass während der Saison Entwicklungsteile kommen, wenn beispielsweise Nakagami sein Potenzial zeigt.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 26.05., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 27.05., 00:00, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Fr.. 27.05., 00:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 27.05., 03:10, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Fr.. 27.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 27.05., 03:55, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Fr.. 27.05., 04:20, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Fr.. 27.05., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 27.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 27.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
3AT