Tech3-Yamaha bestätigt Hafizh Syahrin für Saison 2018

Von Otto Zuber
MotoGP
Hafizh Syahrin

Hafizh Syahrin

Das Tech3-Yamaha-Team bestätigt, was sich nach dem Thailand-Test abgezeichnet hatte: Die Franzosen schicken in diesem Jahr neben Johann Zarco den Malaysier Hafizh Syahrin auf Punktejagd.

Tech3-Yamaha-Teammanager Hervé Poncharal war nach den Testfahrten in Buriram voll des Lobes für Hafizh Syahrin, der nach Jonas Folgers plötzlicher WM-Absage die Chance bekommen hatte, den Thailand-Test für die MotoGP-Truppe zu bestreiten. Am Ende fehlten dem Malaysier überschaubare 1,756 Sekunden auf die Bestzeit von Dani Pedrosa.

Das reichte, um die Partner und Sponsoren von Poncharal zu überzeugen, denn nun bestätigt das Team die WM-Teilnahme des 23-Jährigen, der beim 8h-Langstrecken-WM-Lauf in Suzuka bereits Erfahrung mit 1000-ccm-Rennmaschinen gesammelt und die Moto2-WM 2016 und 2017 auf den Rängen 9 und 10 beendet hat (bisher drei Podestplätze, alle im Regen).

«Ich bin überwältigt von dieser guten Nachricht», freut sich der MotoGP-Aufsteiger. «Nach den drei interessanten und grossartigen Testtagen in Buriram, wo ich sehr viel gelernt habe, möchte ich mich nochmals bei meiner Crew für alle Ratschläge und die geleistete Schützenhilfe bedanken. Ich habe in sehr kurzer Zeit gelernt, ein MotoGP-Bike zu kontrollieren, was irgendwie immer noch schwer zu glauben ist für mich.»

«Ich werde mein Bestes geben und dieses Jahr alles aus mir herausholen», verspricht Syahrin, der es auch nicht vergisst, sich bei allen Beteiligten und bei seiner Familie für die Unterstützung zu bedanken. «Ich freue mich auf den nächsten Test in Katar, wo ich noch motivierter ans Werk gehen werde. Ich kann es kaum erwarten, bis die Saison endlich losgeht!»

Auch Poncharal freut sich: «Ich bin happy, dass Hafizh Syahrin an der Seite von Johann Zarco für uns fahren wird. Wir haben eine schwierige Zeit erlebt, seit Jonas Folger erklärt hat, dass er 2018 leider nicht fahren wird, um sich ganz auf seine Genesung zu konzentrieren. Es war ein langer Prozess, einen Ersatz zu finden. In Sepang habe ich Razlan Razali (Streckenchef, Anm.) getroffen und wir plauderten einfach nur. Manchmal hast du verrückte Ideen, die dir das beste Ergebnis liefern. Ich möchte mich bei Razlan Razali bedanken für seine Leidenschaft für den Sport und die MotoGP und für seine Unterstützung, mit der Hafizh den Schritt in die Königsklasse verwirklichen konnte.»

Und das Team-Oberhaupt gesteht: «Wir mussten alle Leute um uns herum überzeugen, dass Hafizh ein guter MotoGP-Pilot sein wird. Deshalb haben wir ihn während der drei Testtage in Buriram vor grosse Herausforderungen gestellt. Letztlich hat er ganze Arbeit geleistet und das Verlangte auch geliefert. Yamaha war mehr als zufrieden mit seiner Performance und das ganze Tech3-Team war begeistert. Ich bin stolz und fühle mich geehrt, ihm diese Chance geben zu können. Ich weiss, dass es historisch wichtig ist, denn es wird das erste Mal sein, dass ein Malaysier eine ganze Saison auf einer MotoGP-Maschine bestreiten wird.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 10:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mi. 27.01., 10:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mi. 27.01., 10:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 27.01., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 27.01., 12:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 12:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 27.01., 12:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
» zum TV-Programm
6DE