Katar, Q2: Zarco entreißt Márquez die Pole-Position

Von Sharleena Wirsing
Den Kampf um die Pole-Position im ersten MotoGP-Rennen der Saison 2018 entschied Tech3-Yamaha-Pilot Johann Zarco für sich.

Im Qualifying 1 setzten sich Jack Miller und Maverick Viñales durch und rückten zu den Top-10 nach den ersten drei freien Trainings auf. Im 15-minütigen Q2 setzte zunächst Marc Márquez vor Johann Zarco und Andrea Dovizioso an die Spitze.

Acht Minuten vor Schluss brannte Andrea Dovizioso (Ducati) eine 1:54,074 min in den Asphalt. Damit war er 0,294 sec schneller als Marc Márquez (Honda). Dahinter folgten Cal Crutchlow (Honda), Jack Miller (Ducati), Johann Zarco (Yamaha) und Danilo Petrucci (Ducati). Valentino Rossi lag nur auf dem neunten Rang mit 0,7 sec Rückstand.

Jorge Lorenzo preschte zwei Minuten vor Schluss mit Sektor-Bestzeiten um den Losail International Circuit. Doch im letzten Sektor büßte er 0,3 sec auf Doviziosos Zeit ein – Platz 3. Dani Pedrosa verdrängte Lorenzo.

Zarco, Petrucci, Márquez und Dovizioso jagten in der letzten Minute mit Sektor-Bestzeiten um die Strecke. Am Ende sicherte sich der im FP4 gestürzte Johann Zarco seine dritte MotoGP-Pole-Position mit 1:53,680 min. 2017 hat Zarco den Katar-GP bis zu einem Sturz in Runde 6 angeführt.

0,202 sec hinter Zarco folgte Weltmeister Marc Márquez (Honda) vor Danilo Petrucci (Ducati) +0,207 sec, Cal Crutchlow (Honda) +0,392 sec, Andrea Dovizioso (Ducati) +0,394 sec, Alex Rins (Suzuki) +0,659 sec, Dani Pedrosa (Honda) +0,688 sec.

Die Yamaha-Werkspiloten Valentino Rossi und Maverick Viñales werden nur von den Plätzen 8 und 12 starten. Rossi büßte 0,709 sec ein, Viñales 1,027 sec. Auf den Plätzen 9 bis 11 reihten sich Jorge Lorenzo, Jack Miller und Andrea Iannone ein.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 19.05., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:26, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 06:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 19.05., 06:50, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:07, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:15, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Do.. 19.05., 07:22, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 19.05., 07:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
3AT