Bestätigt: Hafizh Syahrin ab 2019 auf der Tech3-KTM

Von Otto Zuber
MotoGP
Razlan Razali, CEO Sepang Circuit, Hafizh Syahrin und Tech3-Teambesitzer Hervé Poncharal

Razlan Razali, CEO Sepang Circuit, Hafizh Syahrin und Tech3-Teambesitzer Hervé Poncharal

MotoGP-Rookie Hafizh Syahrin hat sich bei Tech3 bewährt: Der 24-jährige Malaysier wird deshalb auch 2019 im Team von Hervé Poncharal Gas geben – auf einer KTM RC16 neben Miguel Oliveira.

Hafizh Syahrin hat seit seiner späten Berufung zum MotoGP-Piloten alles richtig gemacht. Der Malaysier, der den überraschend zurückgetretenen Jonas Folger beim Tech3-Yamaha-Team ersetzte, sammelte in den ersten sechs WM-Läufen vier Mal punkte und kam zuletzt in Le Mans und Mugello jeweils als Zwölfter ins Ziel.

Mit seinen 17 WM-Zählern führt Syahrin die Rookie-Wertung – punktgleich mit dem starken Marc-VDS-Honda-Aufsteiger Franco Morbidelli – an. Kein Wunder, will ihn die französische Truppe von Hervé Poncharal auch fürs nächste Jahr an Bord behalten. Wie SPEEDWEEK.com berichtete und das Team nun bestätigt, hat sich der 24-Jährige für eine weitere Saison mit Tech3 verpflichtet. Er wird folglich 2019 an der Seite von Miguel Oliveira auf einer KTM R16 für die Franzosen antreten.

«Ich kann es immer noch nicht richtig glauben», freut sich Syahrin, der sich auch gleich artig bei allen Beteiligten bedankt. «Ich muss mich bei Hervé für das Vertrauen, das er mir schenkt, bedanken, und auch bei meinem Manager Dato’ Razlan für seine Hilfe. Natürlich gilt mein Dank auch KTM, die an Hervé und mich glauben. Ich werde 2019 hart arbeiten und besser vorbereitet sein. Ich bin überglücklich, diese Chance zu bekommen!»

Teamchef Hervé Poncharal erklärte zufrieden: «Heute ist ein sehr spezieller Tag für unser Team. Seit Hafizh auf unser Bike gestiegen ist, war es wie ein Traum für uns – und zwar jeder einzelne Tag. Er war von Anfang an sehr schnell – flotter als manch einer gedacht hätte – und wir sind unglaublich stolz auf seine Errungenschaften.»

Der Franzose schwärmte auch: «Hafizh ist auch ein ganz spezieller Charakter. Er ist ein netter junger Mann, sehr gut erzogen und bescheiden, er geht auch sehr respektvoll mit allem um. Er arbeitet hart und ist immer gewillt, dazuzulernen. Und er ist auch ein ganz lustiger Kerl, was mir besonders gut gefällt. Jeder, der mich kennt, weiss, dass die Tech3-Truppe meine Familie ist, und Hafizh passt hier super rein, er bringt alle zum Lachen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 22.04., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 22.04., 15:30, Arte
    Amerika mit David Yetman
  • Do.. 22.04., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 22.04., 15:45, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 22.04., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.04., 16:20, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Emilia Romagna 2021: Die Analyse, Highlights aus Imola
  • Do.. 22.04., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 22.04., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Do.. 22.04., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.04., 21:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
» zum TV-Programm
5DE