Spielberg: Coole Sprüche beim Event der Superlative

MotoGP

Das MotoGP-WM-Wochenende in Spielberg brachte viele Highlights auf und neben der Piste und sorgte zudem auch für flotte Sprüche. Der Promi-Auflauf war hoch.

Mit insgesamt 206.746 Zuschauern über drei Tage kam Spielberg in diesem Jahr wieder sehr nahe an den Rekord beim Debüt im Jahr 2016 heran. Im MotoGP-Debütjahr pilgerten knapp 216.000 begeisterte MotoGP-Fans an den Red Bull Ring.

Unglaublich hoch war auch die Promi-Dichte, die der österreichische Lauf zur MotoGP-WM anlockte. Neben zahlreichen Wirtschaftsbossen wie Lamborghini-CEO Stefano Domenicali, der Ex-Formel-1-Konstrukteur Ross Brawn zu Pramac-Ducati mitbrachte, Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz, dem gesamten KTM-Vorstand von Stefan Pierer über Hubert Trunkenpolz und Harald Plöckinger bis zu Viktor Siegl und Designer Gerald Kiska waren es vor allem die Sportler, die es sich im steirischen Aichfeld gut gehen ließen.

Besonders stark vertreten waren wieder die Ski-Weltcup-Asse, angeführt von Aksel-Lund Svindal, Henrik Kristoffersen, Beat Feuz, Dominik Paris, Christof Innerhofer sowie ihre Vorgänger wie Hans Knauss, Matthias Lanzinger, Hannes Trinkl und Luc Alphand.

Neben Schauspieler und GP-Stammgast Richy Müller («Ich bin im OMK-Pokal 500 ccm gegen Michi Rudroff gefahren») wurde auch der ehemalige KTM-Zweitakt-Konstrukteur Harald Bartol gesichtet, dazu Ex-Motocross-Weltmeister Heinz Kinigadner mit Sohn Hannes und Bruder Klaus, FIM-Präsident Vito Ippolito, ServusTV-Sportchef Christian Nehiba, die ORF-Sportkommentatoren Oliver Polzer und Ernst Hausleitner, Michael Ohr vom ZDF (mit BMW-Oldtimer-Motorrad angereist), Stefan Bradl, Sandro Cortese, Ex-Formel-1-Pilot Dieter Quester, Rallye-Ass Raimund Baumschlager, Red Bull-Motorsport-Berater Dr. Helmut Marko und Musik-Stars wie Volksrocker Andreas Gabalier mit Ducati-Kappe und Albert Hammond Jr., der sich sogar als Hobby-Racer outete.

Luc Alphand, der im Auto auch bereits die Rallye Dakar gewann, zog einen treffenden Vergleich. «Die MotoGP ist faszinierend und kommt dem Skifahren sehr nahe. Ich halte den KTM-Jungs, aber als Franzose natürlich auch Johann Zarco, die Daumen.» Kristoffersen, der als begeisterter Crosser gilt, verriet, dass er bereits im Alter von sechs Jahren sein erstes Motorrad geschenkt bekam.

Dass in Spielberg auch der Spaß nicht zu kurz kam, bewies Rossi-Kumpel Christof Innerhofer. Der Südtiroler meinte, auf Valentino Rossis neue und sehr ansehnliche Freundin Francesca Sofia Novello (24) angesprochen: «Seine Ex hat mir besser gefallen.» Innerhofer nächtigte übrigens wieder mit einem Gruppe Freunden im Wohnmobil auf dem Campingplatz.

Fakt ist: Spielberg hat wieder gute Chancen, zum besten Motorrad-GP des Jahres gewählt zu werden. Dorna-Pressechefin Frine Velilla brachte ihrer Sympathie für Österreich klar zum Ausdruck und postete am Sonntagfrüh ein Foto mit dem berühmten Blick aus dem VOEST-Alpine-Wing auf die Strecke mit malerischer Wald- und Wiesenkulisse.

Apropos: Auch der am ab 14 Uhr geöffnete Online-Vorverkauf für 2019 wurde bereits gestürmt. Der österreichische Grand Prix findet 2019 voraussichtlich von 9. bis 11. August statt.

Die MotoGP-Besucherzahlen in Spielberg 2016:

Freitag: 50.369
Samstag: 70.481
Sonntag: 95.000
Total Freitag bis Sonntag: 215.850

Die MotoGP-Besucherzahlen in Spielberg 2017:

Freitag: 39.975
Samstag: 71.203
Sonntag: 90.411
Total Freitag bis Sonntag: 201.589

Die MotoGP-Besucherzahlen in Spielberg 2018:

Freitag: 39.955
Samstag: 73.836
Sonntag: 92.955
Total Freitag bis Sonntag: 206.746

Zum Vergleich die Formel-1-GP-Entwicklung (jeweils 3 Tage):

2014: 205.000
2015: 120.000
2016: 85.000
2017: 145.000
2018: 185.000

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 18:15, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 06.06., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 18:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1981 Borg - Lendl
Sa. 06.06., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 06.06., 19:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1983 Noah - Wilander
Sa. 06.06., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 06.06., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 06.06., 21:02, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 21:50, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm