MotoGP

Misano: Andrea Dovizioso triumphiert, Lorenzo stürzt

Von - 09.09.2018 14:33

Im MotoGP-Rennen von Misano triumphierte Andrea Dovizioso überlegen vor Marc Márquez. Wildcard-Pilot Stefan Bradl ging mit seiner Honda zu Boden.

Ducati-Ass Jorge Lorenzo startete von der Pole-Position in das MotoGP-Rennen auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli. Mit ihm in Reihe 1 standen Jack Miller und Maverick Viñales. WM-Leader Marc Márquez fuhr von der fünften Position hinter Andrea Dovizioso los. Lokalmatador Valentino Rossi ging vom siebten Platz aus in das MotoGP-Rennen. In der Gesamtwertung lag Márquez 59 Punkte vor Rossi, der wiederum zwölf Punkte Vorsprung auf Lorenzo hatte.

Start: Pole-Setter Jorge Lorenzo biegt als Erster in Kurve 1 ein vor Miller, Márquez und Dovizioso.

Runde 1: Lorenzo führt vor Miller, Márquez, Dovizioso und Viñales. Rossi liegt auf Platz 8. Drei Ducati-Piloten an der Spitze: Dovizioso schnappt sich Márquez und ist Dritter. Dovizioso überholt auch Miller.

Runde 2: Lorenzo liegt 0,4 sec vor Dovizioso. Dahinter folgen Miller, Márquez, Viñales, Rins, Crutchlow und Rossi als Achter. Stefan Bradl liegt auf Platz 18 hinter KTM-Pilot Bradley Smith. Tom Lüthi hat den 23. Rang inne und fährt vor Rabat-Ersatzmann Ponsson.

Runde 3: Márquez drückt sich an Miller vorbei und jagt die Ducati-Werkspiloten mit 0,9 sec Rückstand. Lorenzo hat noch 0,2 sec Vorsprung auf Dovizioso.

Runde 4: Jack Miller stürzt in Kurve 14 und jagt dem Feld hinterher. Lorenzo führt vor Dovizioso, Márquez, Viñales, Rins und Crutchlow. Rins schnappt sich Viñales. Xavier Simeon stürzt.

Runde 5: Dovizioso klebt nun an Lorenzos Hinterrad. Márquez liegt 0,5 sec dahinter. Rossi wird von seinem Schützling Franco Morbidelli gejagt. Dovizioso schnappt sich Platz 1.

Runde 6: Dovizioso führt vor Lorenzo und Márquez. Verfolger Rins liegt bereits 1,8 sec dahinter. HRC-Testfahrer Bradl ist auf Platz 17 unterwegs.

Runde 7: Dovizioso liegt 0,2 sec vor Lorenzo, der wiederum 0,3 sec Vorsprung auf Márquez hat. Die Top-3 sind auf dem Medium-Hinterreifen unterwegs.

Runde 9: Crutchlow geht an Rins vorbei und ist Vierter. An der Spitze führt weiter Dovizioso vor Lorenzo und Márquez. Yamaha-Pilot Rossi liegt bei seinem Heim-GP weiter auf Platz 8.

Runde 10: Beide KTM-Piloten liegen außerhalb der Punkteränge. Danilo Petrucci kürzte zwischen den Kurven 1 und 2 ab und wird am Ende des Rennens mit einer Zeitstrafe von 1,1 sec belegt.

Runde 11: Dovizioso hat sich um 0,7 sec von Lorenzo abgesetzt. Márquez lauert direkt hinter Lorenzo.

Runde 12: Doviziosos Vorsprung liegt nun über einer Sekunde. Lorenzo hält Márquez hinter sich. Drei Sekunden dahinter folgt Cal Crutchlow vor Rins, Viñales, Pedrosa und Rossi.

Runde 14: Rossi fährt noch immer auf Platz 8. Dovizioso führt 1,1 sec vor Lorenzo und Márquez. 2,7 sec dahinter liegt Crutchlow. Márquez geht in Kurve 14 an Lorenzo vorbei.

Runde 15: Dovizioso führt 1,7 sec vor Márquez und Lorenzo, der sich am Hinterrad der Repsol-Honda hält. Bradl liegt auf Platz 17 vor Smith.

Runde 16: Lorenzo macht Druck auf Márquez. Dovizioso hat 1,8 sec Vorsprung.

Runde 17: Lorenzo holt sich Platz 2 in Kurve 8 zurück. Márquez kontert. Crutchlow liegt nur noch 2,3 sec dahinter.

Runde 18: In Kurve 1 stürzt Stefan Bradl wie schon bei seinem ersten Wildcard-Einsatz in Brünn. Dovizioso hat 2,5 sec Vorsprung auf Márquez und Lorenzo. Curtchlow liegt 2,2 sec hinter Lorenzo. Rossi fährt weiterhin auf Platz 8.

Runde 19: Lorenzo gibt nicht auf und schießt in Kurve 12 wieder an Márquez vorbei. Der angeschlagene Pol Espargaró steuert die KTM-Box an.

Runde 20: Christophe Ponsson wird überrundet.

Runde 22: Dovizioso liegt 2,1 sec vor Lorenzo, der Márquez hinter sich hält.

Runde 23: Márquez liegt nun 0,4 sec hinter Lorenzo. Dovizioso hat noch 1,8 sec Vorsprung auf seinen Ducati-Teamkollegen.

Runde 24: Lorenzo liegt noch 1,3 sec hinter Dovizioso. Márquez folgt ihm.

Runde 25: Doviziosos Vorsprung stabilisiert sich bei 1,3 sec. 4,4 sec hinter Márquez liegt Crutchlow vor Rins, Viñales, Pedrosa und Rossi.

Runde 26: Jorge Lorenzo stürzt auf Platz 2 liegend in Kurve 8, als er Dovizioso jagte. Márquez liegt nun auf Rang 2 mit zwei Sekunden Rückstand auf Dovizioso. Crutchlow rückt so auf Platz 3 nach vorne. Lorenzo reiht sich auf Platz 17 hinter Smith wieder ein.

Letzte Runde: Die italienischen Fans jubeln: Dovizioso steuert mit großem Vorsprung dem Sieg entgegen.

Ziel: Andrea Dovizioso feiert seinen dritten Saisonsieg für Ducati. Es ist Doviziosos erster Sieg in Misano. 2,8 sec hinter ihm überquert WM-Leader Marc Márquez die Ziellinie als Zweiter vor Cal Crutchlow, Alex Rins, Maverick Viñales, Dani Pedrosa und Valentino Rossi als Siebter. KTM-Pilot Bradley Smith überquerte die Ziellinie als 16. vor Jorge Lorenzo und Jack Miller. Tom Lüthi landete auf dem 22. Rang vor Christophe Ponsson.

Besonders bitter für Rossi: Er verlor bei seinem Heimrennen WM-Rang 2 an Andrea Dovizioso.

Der neue WM-Stand: 1. Marc Márquez 221, 2. Andrea Dovizioso 154, 3. Valentino Rossi 151

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Andrea Dovizioso distanzierte Lorenzo und Márquez deutlich © Fitti Weisse Andrea Dovizioso distanzierte Lorenzo und Márquez deutlich
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 21.11., 07:30, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 21.11., 07:45, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 21.11., 08:50, Motorvision TV
High Octane
Do. 21.11., 10:15, Hamburg 1
car port
Do. 21.11., 10:25, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Do. 21.11., 11:25, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 21.11., 12:45, ORF Sport+
Rallye W4, Highlights aus Horn
Do. 21.11., 12:55, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Do. 21.11., 14:40, Motorvision TV
Classic
Do. 21.11., 14:55, SPORT1+
SPORT1 News
» zum TV-Programm