MotoGP in Aragón: Der Zeitplan des 14. GP-Wochenendes

Von Otto Zuber
MotoGP
Der MotoGP-Zirkus schlägt seine Zelte in dieser Woche in Aragón auf

Der MotoGP-Zirkus schlägt seine Zelte in dieser Woche in Aragón auf

Marc Márquez, Francesco Bagnaia und Jorge Martin führen die Tabellen der 3 WM-Klassen vor dem 14. Rennwochenende in Aragón an. Wer nichts von der MotoGP-Action verpassen will, findet hier den Zeitplan fürs Wochenende.

Die MotoGP-Stars treffen sich zum 14. Rennwochenende des Jahres auf dem 5,078 km langen Rundkurs von Aragón, der seit 2010 fester Bestandteil des WM-Kalenders ist. Seither hat Marc Márquez die meisten Aragón-Siege in der Königsklasse feiern dürfen. Der aktuelle Weltmeister und WM-Leader gewann die Kräftemessen von 2013, 2016 und 2017.

Zwei MotoGP-Stars durften jeweils zwei Mal aufs höchste MotoGP-Podesttreppchen steigen: Casey Stoner triumphierte 2010 mit Ducati und 2011 mit Honda, Jorge Lorenzo – damals noch für Yamaha – hat die WM-Läufe von 2014 und 2015 für sich entscheiden.

In der Mittelgewichtsklasse gab es in allen bisherigen acht Moto2-Rennen, die in Aragón ausgetragen wurden, jeweils einen neuen Sieger. Im vergangenen Jahr gewann der mittlerweile in die MotoGP aufgestiegene Italiener Franco Morbidelli das Rennen, auch der heutige Yamaha-Werksfahrer Maverick Viñales (2014) und Honda-Star Marc Márquez (2011) durften in Aragón bereits Moto2-Siege feiern.

Auch in der Einsteigerklasse durfte in den bisherigen Moto3-Läufen jeweils ein anderer Pilot vom höchsten Podesttreppchen strahlen. Joan Mir gewann das letzte Kräftemessen der kleinsten GP-Klasse.

Bereits bevor die Action auf der Piste losgeht, steht mit der Benennung der zehnten Kurve in «Marc Márquez-Kurve» ein ganz besonderer Programmpunkt an. Der 25-jährige Honda-Star lässt es sich natürlich nicht nehmen, bei der offiziellen Namensgeber dabei zu sein. Auch Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta wird dabei sein, wenn die Errungenschaften des Spaniers mit dieser speziellen Ehre gefeiert werden.

Die Demorunde mit der MotoE-Maschine wird in Aragón der frühere GP-Pilot Fonsi Nieto drehen. Sie findet am Sonntag vor dem Start zum MotoGP-Rennen.

Der Zeitplan für den «Gran Premio Movistar de Aragón»

Donnerstag, 20. September
14.30 Feier zur Benennung der Marc Márquez-Kurve (Kurve 10)
16.30-18.30 Pit Walk

Freitag, 21. September
9:00-9:40 Moto3 FP1
9:55-10:40 MotoGP FP1
10:55-11:40 Moto2 FP1
11:55-12:25 Red Bull Rookies FP1
13:10-13:50 Moto3 FP2
14:05-14:50 MotoGP FP2
15:05-15:50 Moto2 FP2
16:05-16:35 Red Bull Rookies FP2
17:50-18:15 Red Bull Rookies Qualifying

Samstag, 22. September
9:00-9:40 Moto3 FP3
9:55-10:40 MotoGP FP3
10:55-11:40 Moto2 FP3
12:35-13:15 Moto3 Qualifying
13:30-14:00 MotoGP FP4
14:10-14:25 MotoGP Qualifying 1
14:35-14:50 MotoGP Qualifying 2
15:05-15:50 Moto2 Qualifying
16:30 Red Bull Rookies Rennen 1 (15 Runden)

Sonntag, 23. September
8:40-9:00 Moto3 Warm-up
9:10-9:30 Moto2 Warm-up
9:40-10:00 MotoGP Warm-up
11:00 Moto3 Rennen (19 Runden)
12:20 Moto2 Rennen (21 Runden)
13:21-13:26 MotoE Demorunde mit Fonsi Nieto
14:00 MotoGP Rennen (23 Runden)
15.30 Red Bull Rookies Rennen 2 (15 Runden)

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 24.05., 18:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 18:10, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 24.05., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 24.05., 19:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 24.05., 20:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Monaco
So. 24.05., 20:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2014 Bahrain
So. 24.05., 20:45, Sky Sport 2
Warm Up
So. 24.05., 21:30, Hamburg 1
car port
So. 24.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm