MotoGP

Alvaro Bautista: «Nicht mehr viele Asse im Ärmel»

Von Isabella Wiesinger - 08.10.2018 13:24

Der Spanier Alvaro Bautista aus dem Team Ángel Nieto Ducati beendete das MotoGP-Rennen in Thailand an achter Stelle, nachdem er zu Beginn bis auf Platz 15 zurückgefallen war.

Die MotoGP-Weltmeisterschaft lieferte den 100.000 Fans am Wochenende auf dem Chang International Circuit in Buriram eine spannende Show. Marc Márquez (Honda) erzielte seinen siebten Sieg 2018 und baute so seinen Vorsprung auf 77 Punkte aus. Beim nächsten Rennen in Japan hat Márquez die Chance, sich den WM-Titel frühzeitig zu sichern, wenn er vor Andrea Dovizioso (Ducati) über die Ziellinie fährt.

Beim Rennen in Buriram lieferte sich der Weltmeister einen spannenden Kampf mit Dovizioso, wobei er ihn in den letzten vier Runden sechs Mal überholte. Dovi konnte nur fünf Mal zurückschlagen, weshalb Márquez schlussendlich den Sieg eroberte. Hinter ihnen wurde Maverick Vinales Dritter und fuhr damit zum ersten Mal seit dem Sachsenring-GP Mitte Juli aufs Podium.

Alvaro Bautista landete seit Jerez nur zweimal außerhalb der Top-Ten, woran beide Mal ein Sturz schuld war. Der Pilot aus dem Team Ángel Nieto Ducati startete in Thailand vom zwölften Platz, verlor aber in den ersten Kurven ein paar Ränge und fand sich an 15. Stelle wieder. Der Spanier schaffte es dann eine Pace zu finden, mit der er teilweise schneller war als die führende Gruppe. So konnte er sich auf den achten Platz nach vorne kämpfen.

Alvaro Bautista: «Wir beendeten das Rennwochenende in Thailand mit dem achten Platz, nur sechs Sekunden hinter dem Gewinner. Das ist wichtig. Zu Beginn habe ich Morbidelli ein paar Mal berührt und bin deshalb ein paar Plätze zurückgefallen. Den Rest des Rennens über haben wir starke Rundenzeiten geschafft und ich hoffe, dass wir während der nächsten Rennen so weitermachen können. Gemeinsam haben wir in Aragón und Buriram einen Schritt nach vorne gemacht, indem wir das Set-up ein wenig verändert haben. Wir haben aber nicht mehr viele Asse im Ärmel. In die Top-Ten zu kommen ist ein gutes Resultat, also schauen wir, was die nächsten Rennen bringen.»

Bautista liegt in der WM-Gesamtwertung an 13. Stelle, mit nur zwei Punkten Abstand auf den Zwölften Jack Miller.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 23.02., 20:45, Sport1
SPORT1 News Live
So. 23.02., 22:10, Motorvision TV
Liqui-Moly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2019
So. 23.02., 23:55, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mo. 24.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Mo. 24.02., 05:10, Motorvision TV
Reportage
Mo. 24.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Mo. 24.02., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
Mo. 24.02., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Mo. 24.02., 06:05, Motorvision TV
Report
Mo. 24.02., 07:15, Motorvision TV
Nordschleife
» zum TV-Programm
116