Valencia-Test: Mit vier Rookies, mit Folger und Bradl

Von Günther Wiesinger
MotoGP

Bagnaia, Mir, Oliveira und Quartararo schwingen sich am heutigen Dienstag erstmals auf ihre MotoGP-Raketen. Dazu fährt Lorenzo eine Honda, Iannone eine Aprilia, Morbidelli eine Yamaha.

Nur zwei Teams bleiben für 2019 unverändert, nämlich Movistar-Yamaha und LCR-Honda. Aber in Valencia wird beim zweitägigen MotoGP-Test bei LCR Stefan Bradl mit seiner Testmaschine neben Takaaki Nakagami bei LCR fahren.
Erstmals seit dem Aragón-GP 2017 wird sich Jonas Folger auf einer MotoGP-Maschine mit der Weltklasse messen. Er sitzt auf einer Yamaha YZR des Yamaha Factory Racing Europa Test-Teams. 
Mit Fabio Quartararo (Petronas Yamaha), Miguel Oiveira (Red Bull Tech3-Yamaha, Joan Mir bei Suzuki Ecstar und Pecca Bagnaia steigen vier Rookies von der Moto2-Klasse in die MotoGP auf.

Viel beachtet wird das Debüt von Jorge Lorenzo bei Repsol-Honda sein und der erste Auftritt von Johann Zarco bei Red Bull-KTM. Gleichzeitig debütierte Iannone bei Aprilia, Danilo Petrucci statt Lorenzo bei Ducati Corse, Joan Mir bei Suzuki, Hafizh Syahrin bei Tech3-KTM. Und Franky Morbidelli kommt als MotoGP-Rookie of the Year zu Petronas-Yamaha. Dort wird Ramon Forcada, zuletzt bei Viñales, vorher jahrelang bei Lorenzo, sein Crew-Chief sein. Morbidelli bringt Diego Gubellini von Marc VDS-Honda mit zu der Truppe aus Malaysia.

Die meisten Verträge laufen bis 31. Dezember, deshalb wird Dani Pedrosa noch nicht als KTM-Testfahrer in Erscheinung treten. Aber normalerweise gilt ein Gentlemen’s Agreement, wonach jeder Fahrer beim Valencia-Test auf dem neuen Fabnrikat fahren darf.
Aber Lorenzo wird zum Beispiel nur mit einer schwarten Verkleidung fahren.

Interessant war der Übergang von Tech3 von Monster-Yamaha zu Tech3-KTM. Die Mannschaft von Poncharal räumte am Sonntag die Box aus und parkte die beiden Lkw 70 Meter weiter, dann wurde eine neue Box bezogen und mit KTM-Material vollgestopft. Die Petrionas-Mannschaft parkte den neuen Truck neben dem Yamaha-Werksteam und übernahm teilweise das Tech3-Material. Hervé Poncharal, Tochter Mathilde und Pressedame Maria Pohlmann waren am Montag schon in Tech3-KTM-Kleidung zu sehen.

Die Tech3-KTM von Oliveira und Syahrin werden noch nicht im blauen Red Bull-Design der Scuderia Toro Rosso zu bewundern sein. «Wir fahren hier, in Jerez und im Februar in Sepang in unserer schwarz-weissen Winter-Livery», schilderte Hervé Poncharal. «Dann wird es einen Team-Launch bei Red Bull und KTM geben. Den Katar-Test werden wir im geplanten blauen Design bestreiten.»

Diese Fahrer testen in Valencia

Repsol-Honda: Marc Márquez, Jorge Lorenzo
Movistar Yamaha: Valentino Rossi, Maverick Viñales
Ducati Corse: Andrea Dovizioso, Danilo Petrucci

Red Bull KTM: Johann Zarco, Pol Espargaró
Aprilia Racing Team Gresini: Aleix Espargaró, Andrea Iannone
Suzuki Ecstar: Alex Rins, Joan Mir
Pramac Ducati: Jack Miller, Francesco Bagnaia
LCR Honda: Stefan Bradl, Takaaki Nakagami

Reale Avintia Ducati: Tito Rabat, Karel Abraham

Red Bull Tech3 KTM: Miguel Oliveira, Hafizh Syahrin
Petronas Sepang Yamaha: Franco Morbidelli, Fabio Quartararo
Yamaha Europe Test Team: Jonas Folger

Aprilia Racing Test Team: Bradley Smith

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 03.08., 19:00, ORF Sport+
Formel E - Season So Far
Mo. 03.08., 19:00, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mo. 03.08., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 03.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 03.08., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 03.08., 19:30, ORF Sport+
Formel E - Season So Far
Mo. 03.08., 21:06, 3 Sat
Traumseen der Schweiz II
Mo. 03.08., 21:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Großbritannien
Mo. 03.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Großbritannien
Mo. 03.08., 21:45, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
17