Sachsenring, FP2: Márquez vor Rins und Quartararo

Von Nora Lantschner
MotoGP
Marc Márquez

Marc Márquez

Marc Márquez beendete den Freitag auf dem Sachsenring mit Tagesbestzeit, sein Repsol-Honda-Teamkollege Stefan Bradl auf Platz 14. Red Bull-KTM-Werksfahrer Pol Espargaró landete auf Platz 5.

Nach seinem Sturz im FP1 verpasste MotoGP-Rookie Francesco Bagnaia das zweite freie Training am Sachsenring: Der Pramac-Ducati-Pilot klagte über Schmerzen am Nacken sowie Kopfschmerzen, weshalb er sich im Krankenhaus von Chemnitz einem Check unterzog. Nach den Untersuchungen gab sein Team Entwarnung.

Zu Beginn der 45-minütigen Session musste Marc Márquez (Honda) in Kurve 1 einen Wackler überstehen, während sich Alex Rins in 1:21,408 min an die Spitze setzte. Damit war der Suzuki-Werksfahrer schon nahe dran an der FP1-Bestzeit von Petronas-Yamaha-Jungstar Fabio Quartararo (1:21,390 min). Márquez übernahm mit einer neuen Bestzeit in 1:21,113 min wenig später auch Platz 1 in der kombinierten Zeitenliste.

Nach zehn Minuten führte der WM-Leader 0,295 sec vor Rins und 0,430 sec vor Aprilia-Werksfahrer Aleix Espargaró. Jack Miller und Valentino Rossi komplettierten zu diesem Zeitpunkt die Top-5, während Lorenzo-Ersatzmann Stefan Bradl auf Rang 10 (+ 0,870 sec) lag – und damit einen Platz vor KTM-Neuzugang Johann Zarco.

Zur Halbzeit des FP2 schob sich Red Bull-KTM-Werksfahrer Pol Espargaró als Neunter (+ 0,611 sec) in die Top-10 – das gelang auch Joan Mir (Suzuki), der einen Sprung auf Platz 8 machte. Als noch knapp 20 Minuten auf der Uhr standen, tauchte wieder Quartararo auf Platz 1 auf: In 1:21,100 min war er nur 0,013 sec schneller als Márquez.

Andrea Dovizioso (Ducati) verbesserte sich zehn Minuten vor Schluss auf Platz 4 (+ 0,389 sec) und Maverick Viñales (Yamaha) auf Platz 5 (+ 0,423 sec), ehe Rins eine neue Bestzeit fuhr (1:21,046 min).

In den letzten Minuten wurde es dann noch einmal spannend, als die MotoGP-Asse auf Zeitenjagd gingen: Márquez macht mit einer 1:20,705 min den Anfang. Es folgten jede Menge persönliche Bestzeiten, aber an den Repsol-Honda-Star kam keiner mehr heran. Rins, Quartararo, Viñales und Pol Espargaró belegten die Plätze 2 bis 5. Bradl beendete den Freitag auf Rang 14 (+ 0,988 sec).

MotoGP, FP2, Sachsenring:

1. Márquez, 1:20,705 min
2. Rins, + 0,341 sec
3. Quartararo, + 0,360
4. Viñales, + 0,488
5. Pol Espargaró, + 0,560
6. Crutchlow, + 0,687
7. Miller, + 0,737
8. Petrucci, + 0,779
9. Dovizioso, + 0,784
10. Rossi, + 0,833
11. Aleix Espargaró, + 0,838
12. Morbidelli, + 0,936
13. Mir, + 0,973
14. Bradl, + 0,988
15. Nakagami, + 1,024
16. Iannone, + 1,053
17. Abraham, + 1,192
18. Oliveira, + 1,194
19. Zarco, + 1,296
20. Syahrin, + 1,503
21. Rabat, + 1,757

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
8DE