Sachsenring, Q1: Rossi weiter, Dovi nicht – Bradl P4

Von Nora Lantschner
MotoGP
Valentino Rossi ist im Q2 dabei

Valentino Rossi ist im Q2 dabei

Valentino Rossi (Yamaha) löste mit Bestzeit das Ticket für das Q2. Takaaki Nakagami (Honda) warf Ducati-Star Andrea Dovizioso in letzter Sekunde noch aus dem Q2. Startplatz 14 für Stefan Bradl.

Der WM-Zweite Andrea Dovizioso (Ducati) und der neunfache Weltmeister Valentino Rossi (Yamaha) gehörten zu jenen Fahrern, die im FP3 die Top-10 und somit die direkte Qualifikation für das Q2 verpasst hatten. Auch Stefan Bradl, der für seinen Heim-GP am Sachsenring die Repsol-Honda des verletzten Jorge Lorenzo übernommen hat, kämpfte in der ersten Qualifying-Session um den Aufstieg.

Rossi setzte sich mit einer 1:21,595 min zunächst an die Spitze, er wurde dann aber kurzzeitig von Aleix Espargaró und Bradl bis auf den dritten Platz verdrängt. Der 40-jährige schlug im nächsten Umlauf aber zurück. In 1:21,236 min war er zur Halbzeit des 15-minütigen Q1 um 0,144 sec schneller als der Aprilia-Werksfahrer. Bradl fehlten zu diesem Zeitpunkt nur 0,010 sec auf den zweiten Platz – und ein Q2-Ticket. Dovizioso lag als Sechster hingegen 0,463 sec hinter Rossi zurück.

Als noch vier Minuten auf der Uhr standen, übernahm «Dovi» mit einer 1:21,105 min – seine bisher schnellste Zeit des Wochenendes – Platz 1. Rossi legte aber einmal mehr nach: Seine Bestzeit in 1:20,933 min sollte bis zum Ende an der Spitze der Zeitenliste stehen bleiben, auch wenn der «Doctor» in Kurve 1 noch zu Sturz kam. Nakagami warf dann Dovizioso in letzter Sekunde noch aus dem Q2: Der LCR-Honda-Pilot war um nur 0,003 sec schneller.

MotoGP Ergebnis Q1, Sachsenring:

1. Rossi, 1:20,933 min
2. Nakagami, + 0,169 sec
3. Dovizioso, + 0,172
4. Bradl, + 0,294
5. Aleix Espargaró, + 0,380
6. Iannone, + 0,500
7. Bagnaia, + 0,513
8. Syahrin, + 0,532
9. Zarco, + 0,704
10. Oliveira, + 0,750
11. Abraham, + 0,863
12. Rabat, + 1,186

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
6DE