Valentino Rossi (40): «Bin sehr alt für meinen Job»

Von Nora Lantschner
MotoGP
Valentino Rossi: «Ein fitter 40-Jähriger»

Valentino Rossi: «Ein fitter 40-Jähriger»

MotoGP-Superstar Valentino Rossi beschreibt sich selbst als einen glücklichen 40-Jährigen. «Früher gab es mehr Leichtigkeit», fügte der Yamaha-Werksfahrer allerdings rückblickend hinzu.

Am 16. Februar feierte Valentino Rossi seinen 40. Geburtstag. «Das hört sich schon schlimm an», schmunzelte der neunfache Weltmeister, als er auf sein Alter angesprochen wurde, fügte dann aber hinzu: «Ich bin glücklich, weil ich ein fitter 40-Jähriger bin – körperlich und auch vom Geist her. Das ist das Wichtigste.»

«Klar, wenn man 20 oder auch 30 Jahre alt ist, dann erscheinen dir die 40-Jährigen wahnsinnig alt. Am Ende stimmt es auch ein bisschen», gab der Yamaha-Star im Interview mit Rai Radio 1 lachend zu. «Ich bin sehr alt für den Job, den ich mache – und der gleichzeitig auch meine Leidenschaft ist. Aber im normalen Leben geht es einem mit 40 Jahren gut.»

Was hat sich in den letzten 19 Jahren im Vergleich zu den 90ern verändert? «Früher gab es mehr Leichtigkeit, im Allgemeinen – im Sport, im Motorsport und in anderen Sportarten, aber auch im Leben», gab der «Doctor» zu bedenken. «Was sich sehr stark verändert hat, ist, dass wir jetzt immer alle 'live' sind, vor allem die etwas bekannteren Leute. Es ist heutzutage wirklich schwierig, an einem Ort zu sein und es niemandem zu sagen. Du schießt ein Foto, das dann auf die sozialen Netzwerke gestellt wird, man macht ein Video... Alle wissen, wo du bist. Ich bin eigentlich einer, der die Privatsphäre schätzt; der seine Sachen gerne macht, ohne es jemandem zum sagen. Das hat sich verändert.»

«Dazu kommt, dass man keinen Fehler machen darf – ob du auf der Straße unterwegs bist oder einem Kind kein Autogramm gibst, weil du gleich 'live' bist», ergänzte «Vale».

In der Sommerpause ist Rossis Kumpel «Uccio» Salucci vor den Altar getreten. «Ich bin einer der besten Trauzeugen aller Zeiten», meinte der 40-Jährige dazu, der von einer eigenen Familie träumt: «Ich hätte gerne Kinder. Ich lass mir aber noch ein bisschen Zeit, weil es meiner Meinung nach schwer ist, dieses Leben mit dem eines Vaters unter einen Hut zu bekommen. Aber ich bin sehr optimistisch, was das angeht. Man muss auch die richtige Frau finden, aber ich habe eine fantastische Freundin, eines Tages wird es passieren», ist sich Vale, der mit dem 24-jährigen Model Francesco Sofia Novello liiert ist, sicher. «Sie ist auch noch jung, also habe ich noch einige Jahre Zeit», lachte er.

WM-Stand nach 11 von 19 Rennen: 1. Marquez, 230 Punkte. 2. Dovizioso 172. 3. Petrucci 136. 4. Rins 124. 5. Rossi 103. 6. Vinales 102. 7. Quartararo 92. 8. Miller 86. 9. Crutchlow 78. 10. Nakagami 62. 11. Pol Espargaro 61. 12. Morbidelli 58. 13. Mir 39. 14. Aleix Espargaro 33. 15. Oliveira 26. 16. Bagnaia 24. 17. Zarco 22. 18. Iannone 21. 19. Lorenzo 19. 20. Bradl 16. 21. Rabat 14. 22. Pirro 9. 23. Abraham 4. 24. Guintoli 3. 25. Syahrin 3.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 18:15, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 06.06., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 18:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1981 Borg - Lendl
Sa. 06.06., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 06.06., 19:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1983 Noah - Wilander
Sa. 06.06., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 06.06., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 06.06., 21:02, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 21:50, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm