Vinales und Crutchlow grätschen beim FC Chelsea

Von Kay Hettich
Cal Crutchlow, Kepa Arrizabalaga und Maverick Vinales (v.l.)

Cal Crutchlow, Kepa Arrizabalaga und Maverick Vinales (v.l.)

Bevor sie in Silverstone auf ihren MotoGP-Bikes Gas geben, waren Honda-Ass Cal Crutchlow und Yamaha-Werksfahrer Maverick Vinales auf Stippvisite beim FC Chelsea. Welche Gemeinsamkeiten es gibt.

Der FC Chelsea ist in Großbritannien einer der renommiertesten Fußball-Vereine. Sechsmal wurde die englische Meisterschaft gewonnen, zweimal den Europapokal der Pokalsieger, einmal die Champions League und zweimal die Europa League.

Die Heimspiele werden im Stadion Stamford Bridge ausgetragen. Auf dem heiligen Rasen standen dort nun nicht die Spieler des FC Chelsea, sondern Maverick Vinales und Cal Crutchlow. Die beiden MotoGP-Piloten haben beide eine Verbindung zum Fußball und/oder zum Verein. Sie hatten dabei die Gelegenheit, sich mit dem teuersten Torhüter der Welt, Kepa Arrizabalaga, zu unterhalten.

LCR Honda-Ass Crutchlow spielte in seiner Jugend selbst Fußball bei Coventry City und Aston Villa. «Es war großartig, vor dem Silverstone-GP etwas anderes zu machen. Es ist ein Privileg, hier im Stadion Stamford Bridge zu stehen», sagte 33-Jährige Brite. «Kepa ist in seiner Position ziemlich auf sich selbst gestellt, so wie wir auf dem Motorrad. Den Druck, den die Spieler hier vor allem durch ihre Fans bekommen, muss enorm sein. In der MotoGP haben wir es mehr mit den verschiedenen Piloten zu tun. So oder so muss man als Athlet aber immer versuchen, sein Maximum zu erreichen.»

Arrizabalaga ist wie Vinales Spanier. «Wir sprechen die gleiche Sprache, also ist es sehr einfach zwischen uns», meinte der Yamaha-Pilot. «Seit meiner Kindheit bin ich ein großer Fan von Chelsea. Für mich ist es ist ein wahr gewordener Traum, hier zu sein. Wir haben über die Spiele dieser Saison gesprochen, auch über unsere Saison. Es war ein guter Plausch, er ist ein guter Kerl. In jeder Sportart muss man das maximale Niveau erreichen. Es gibt sicher gewisse Parallelen wie das Adrenalin, auch wenn die Geschwindigkeit anders ist. Aber wie haben beide den Druck, zu gewinnen.»


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 21.10., 19:31, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Do.. 21.10., 19:59, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Do.. 21.10., 20:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 20:59, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 21:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 21.10., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 21.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE