MotoGP

Maverick Viñales (6.): Happy mit der 2. Startreihe

Von Isabella Wiesinger - 24.08.2019 21:00

Yamaha-Star Maverick Viñales wird das MotoGP-Rennen in Silverstone vom sechsten Startplatz in Angriff nehmen, während sein Teamkollege Valentino Rossi in die erste Startreihe fuhr. Dennoch ist der Spanier happy.

«Wir haben dieses Wochenende sehr fleissig gearbeitet», meinte Viñales nach dem Qualifying in Silverstone. «Vor allem, was die Reifen und das Setup betrifft. Heute bin ich in den langsamen Kurven sehr gut klargekommen, aber um morgen einen Podestplatz holen zu können, müssen wir noch ein paar Fortschritte machen. Trotzdem bin ich glücklich mit der zweiten Startreihe. Ich habe das Gefühl, dass ich hohes Potential für das Rennen am Sonntag habe.»

Während der Saison 2019 hat Viñales unterschiedliche Chassis ausprobiert, um sein grösstes Problem – den fehlenden Grip – zu lösen. «Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Chassis sind sehr klein. Ich suche nach einem Chassis, mit dem ich mehr Grip habe, aber ich weiss auch, dass das nicht allein am Chassis liegen kann, sondern dass auch ich mich anpassen muss mit meinem Fahrstil. Dieses Ziel müssen wir uns für 2020 vor Augen halten.»

«Das MotoGP-Rennen hier in Silverstone wird sehr speziell, was den Grip betrifft», erklärte der Spanier weiter. «Wir fahren am Sonntag vor der Moto2. Das bedeutet, dass wir möglicherweise viel mehr Grip haben werden als gewohnt.» Und er fügte zuversichtlich an: «Wir haben uns ganz gut aufs Rennen vorbereitet, deshalb bin ich guter Dinge, was das Rennen angeht. Ich werde sicherlich von der ersten Rennrunde an mein Bestes geben. Und irgendwie gelingt es mir, gegen Rennende sehr gute Rundenzeiten zu fahren, das wird wohl eine meiner grössten Stärken sein.»

«Wir müssen aber in den ersten Rennrunden noch zulegen, denn hier müssen wir das Maximum herausholen. Ich denke deshalb, dass es wichtig sein wird, auch im Warm-up weiter nach vorne zu kommen, wenn wir eine Chance auf den Sieg wahren wollen. Der Kampf ums Podest wird sicherlich sehr offen ausfallen, und ich werde alles daran setzen, um von Anfang an vorne dabei zu sein.»

Teammanager Massimo Meregalli erklärte seinerseits: «Maverick konnte bei seinem zweiten Qualifying-Versuch nicht zulegen, aber seine erste Zeit reichte, um es in die zweite Startreihe zu schaffen, was immer noch im Rahmen des gesteckten Zieles liegt. Natürlich hätte er es gerne in die erste Reihe geschafft, aber wir haben gesehen, dass er im Renntrimm schnell unterwegs ist und einen guten Rhythmus finden kann. Wir sind deshalb zuversichtlich, dass er morgen vorne dabei sein wird.»

MotoGP-Ergebnis, Q2, Silverstone

1. Márquez, 1:58,168 min
2. Rossi, + 0,428 sec
3. Miller, + 0,434
4. Quartararo, + 0,444
5. Rins, + 0,502
6. Vinales, + 0,594
7. Dovizioso, + 0,594
8. Morbidelli, + 0,928
9. Crutchlow, + 1,075
10. Nakagami, + 1,259
11. Petrucci, + 1,319
12. Aleix Espargaró, + 1,452

MotoGP-Ergebnis, Q1, Silverstone

1. Dovizioso, 1:58, 944 min
2. Rins, + 0,246 sec
3. Pol Espargaró, + 0,605
4. Zarco, + 0,704
5. Oliveira, + 0,814
6. Rabat, + 0,972
7. Iannone, + 1,296
8. Bagnaia, + 1,418
9. Guintoli, + 1,716
10. Syahrin, + 1,756
11. Lorenzo, + 2,618
12. Abraham, + 5,901

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 19.02., 23:15, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 01:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Do. 20.02., 05:10, SPORT1+
Motorsport - Nascar Cup Series
Do. 20.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Do. 20.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Do. 20.02., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Do. 20.02., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
Do. 20.02., 07:20, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 20.02., 08:45, Motorvision TV
High Octane
» zum TV-Programm
94