Motocross-Skandal: Hund auf der Strecke

Misano-Test mit Bradl, Dovizioso, Quartararo und Mir

Von Otto Zuber
Stefan Bradl war zuletzt in Österreich im Renneinsatz und wurde dort Dreizehnter

Stefan Bradl war zuletzt in Österreich im Renneinsatz und wurde dort Dreizehnter

In dieser Woche absolvieren die MotoGP-Stars einen Privattest auf dem Misano-Rundkurs, auf dem auch die nächste WM-Runde über die Bühne gehen wird. Mit dabei ist auch Stefan Bradl, der bereits heute im Einsatz ist.

Die nächste WM-Runde findet erst am 15. September in Misano statt, doch schon in dieser Woche dürfen die GP-Stars im Rahmen eines privaten Tests auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli ausrücken. Die zweitägigen Testfahrten finden am Donnerstag und Freitag jeweils von 9.30 bis 18 Uhr statt, wobei an beiden Tagen zwischen 13 und 14 Uhr eine Mittagspause eingelegt wird.

Bereits heute und morgen im Testeinsatz steht Stefan Bradl, der auch am Donnerstag und Freitag auf die Piste gehen wird. Der 29-jährige Bayer, der zuletzt in Spielberg im Renneinsatz stand und dort den 13. Platz eroberte, ist somit vier Tage am Stück im Einsatz. Auf der Meldeliste sind auch die beiden Silverstone-Crashpiloten Fabio Quartararo und Andrea Dovizioso, die trotz ihrer spektakulären Stürze wieder einsatzbereit sein werden.

Ein Comeback feiert Joan Mir, der während des Brünn-Tests in diesem Monat einen Highspeed-Crash hatte einstecken müssen und dabei eine Lungenprellung erlitten hatte. Der Suzuki-Werksfahrer verpasste daraufhin sowohl das Rennen in Österreich als auch den WM-Lauf in Grossbritannien. Beim jüngsten Kräftemessen in Silverstone wurde er durch Testfahrer Sylvain Guintoli ersetzt. In Misano kehrt der 21-jährige MotoGP-Rookie nun wieder auf die Strecke zurück.

Alle MotoGP-Stammfahrer sind beim Misano-Test somit im Einsatz, Ducati schickt neben Dovizioso und Danilo Petrucci auch Testfahrer Michele Pirro auf die Bahn. Der 33-jährige Italiener war in diesem Jahr in Mugello im Einsatz und eroberte dort den siebten Platz. Er wird auch in Misano den WM-Lauf bestreiten dürfen.

Teilnehmerliste Misano-Test (29. und 30. August)

Mission Winnow Ducati
Andrea Dovizioso, Ducati
Danilo Petrucci, Ducati

Repsol Honda
Marc Márquez, Honda
Jorge Lorenzo, Honda

Monster Energy Yamaha
Maverick Viñales, Yamaha
Valentino Rossi, Yamaha

Team Suzuki Ecstar
Alex Rins, Suzuki
Joan Mir, Suzuki

LCR-Honda
Cal Crutchlow, Honda
Takaaki Nakagami, Honda

Petronas-Yamaha
Fabio Quartararo, Yamaha
Franco Morbidelli, Yamaha

Pramac Ducati
Francesco Bagnaia, Ducati
Jack Miller, Ducati

Red Bull KTM Factory Racing
Pol Espargaró, KTM
Johann Zarco, KTM

Aprilia Racing Team Gresini
Andrea Iannone, Aprilia
Aleix Espargaró, Aprilia

Red Bull KTM Tech3
Hafizh Syahrin, KTM
Miguel Oliveira, KTM

Reale Avintia Ducati
Tito Rabat, Ducati
Karel Abraham, Ducati

Team HRC
Stefan Bradl, Honda

Ducati Test Team
Michele Pirro, Ducati

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Max-Faktor entscheidend in Imola

Von Dr. Helmut Marko
​Exklusiv für SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsportberater von Red Bull, analysiert Imola – unerwartete Probleme im Training, wie Max Verstappen doch Pole und Sieg eroberte.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 22.05., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 22.05., 23:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Mi.. 22.05., 23:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 23.05., 01:15, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Do.. 23.05., 01:40, Motorvision TV
    On Tour
  • Do.. 23.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.05., 02:35, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 23.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.05., 04:40, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Do.. 23.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5