Valentino Rossi: Neues Trainings-Oval auf der Ranch

Von Johannes Orasche
MotoGP

MotoGP-Ikone Valentino Rossi darf sich nach dem Ausbau auf dem Gelände seiner legendären Motor Ranch in Tavullia über eine brandneue Oval-Trainingsstrecke freuen.

Dass Yamaha-Werksfahrer Valentino Rossi noch lange nicht genug vom Rennsport hat, konnte der 40-Jährige in den vergangenen Wochen mehrfach mit starken Rennen eindrucksvoll unter Beweis stellen. «Il Dottore» tüftelt nach wie vor auch an seinem Training und den Möglichkeiten zur Verbesserung der Fahrtechnik. Zu diesem Zweck hat Rossi jetzt auf dem Gelände seiner Motor Ranch eine neue Trainingsmöglichkeit in Form einer Oval-Sandpiste.

Das vergangenen Wochenende war für den neunfachen Weltmeister somit sehr ereignisreich. Zum einen galt es die internationalen «Studenten» des Yamaha-Camps auf der Ranch und bei ihren Aktivitäten im Umland zu betreuen. Zudem wurde die neue Flat-Track-Oval-Piste nach den letzten Adaptionen durch die Baufirma abgenommen. Die Gemeinde Tavullia hatte seinem Aushängeschild dafür sogar den sonst aufwändigen Bürokratieweg hinsichtlich der Auflagen und Argumentationen ein wenig erleichtert. Die Genehmigung für den Ausbau der Ranch hatte Rossi bereits im Januar 2019 erhalten.

Mit dabei bei den ersten Tests war auch Rossis Vertrauter und Technik-Trainer Alberto «Albi» Tebaldi. Moto2-Pilot Marco Bezzecchi war einer der ersten, die auf der Sandstrecke ihre Runden unter Beobachtung von Rossi drehen durften. Zudem waren unter anderen auch weitere VR46-Schützlinge wie Andrea Migno, Franco Morbidelli, Luca Marini und Stefano Manzi bei der Einweihung vor Ort.

Rossi ließ sich die Tücken der Piste vom einstigen Speedway-Ass Marco Belli exakt erklären und nahm sogar im Spritzwagen am Beifahrersitz an der Seite von Tebaldi Platz, als der Sanduntergrund vor dem ersten Test befeuchtet wurde.

Rossi überlässt auch bei seinem neuesten Projekt nichts dem Zufall: Auf dem Tank des Bewässerungs-Lkw prangt sogar die Aufschrift «VR46 Pro Flat Track».

Fakt ist: Rossi will sich mit der neuen Oval-Piste im Speedway-Stil vor allem verbessern, was die spektakulären und oft auch sehr nützlichen Drifts über das Hinterrad betrifft. Dies ist auch ein Metier, auf dem sein Rivale Marc Márquez seit Jahren konsequent trainiert und auf seiner MotoGP-Honda enorme Stärke beweist. Marcs Dominanz auf dem links drehenden und winkeligen Sachsenring mit zehn Siegen in Folge erklärte Márquez einst sogar zum Teil mit dem ausgiebigen Training auf der Dirt-Track-Oval-Piste in seiner spanischen Heimat.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 04.07., 11:20, Sky Sport 2
Formel 2
Sa. 04.07., 11:20, ORF 1
Formel 1 Großer Preis von Österreich 2020
Sa. 04.07., 11:55, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 11:55, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 11:55, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 11:55, ORF 1
Formel 1 Großer Preis von Österreich 2020
Sa. 04.07., 13:45, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 13:45, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 13:45, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Sa. 04.07., 14:00, RTL
Formel 1: Freies Training
» zum TV-Programm