Valentino Rossi (Yamaha): «Podest oder Sieg möglich»

Von Günther Wiesinger
Valentino Rossi

Valentino Rossi

Nach dem sechsten Startplatz wirkte Valentino Rossi beim Aragón-GP erleichtert. «Alle vier Yamaha können um das Podest fighten. Vielleicht können wir sogar gewinnen», meinte er.

Valentino Rossi setzte seinen Aufwärtstrend auch im Aragón-Qualifying fort, er fährt morgen vom sechsten Startplatz los. «Das war ein guter Samstag, wenn ich aus einer der ersten zwei Startreihen losdonnern kann, bin ich zufrieden», stellte der neunfache Weltmeister fest. «Im Quali war ich flott unterwegs, auch meine Pace sieht nicht übel aus. Die Situation ist sehr ähnlich wie in Misano. Márquez ist der Schnellste, diesmal ist er weiter vorne als letzte Woche. Auch Viñales und Quartararo sind stärker als ich. Es sieht so aus, als sei das Podium trotzdem in Reichweite. Rins ist auch schnell, aber er fährt vom 13. Platz weg. Doch er holt oft sehr rasch auf…»

Rossi weiter: «Ich bin an einigen Stellen noch nicht fantastisch unterwegs, wir müssen die Balance der Maschine verbessern. Ich bin beim Bremsen zu nahe am Limit. Wir werden also weiterarbeiten. Und wenn mir im Rennen ein guter Start gelingt, könnte ich vielleicht stark genug für ein Fight um das Podium sein. Wir sind auf jeden Fall hier deutlich stärker als im Vorjahr. Damals bin ich von P18 losgefahren. Ich bin damals im Rennen auf Platz 8 gefahren, aber ich war immerhin bester Yamaha-Fahrer. Es sieht so aus, als sei das Motorrad jetzt deutlich konkurrenzfähiger. Wir haben eine bessere Beschleunigung, wir halten die Reifen länger am Leben. Alle vier Yamaha-Piloten können um die Top-5 fighten. Denn alle vier stehen auf den ersten acht Plätzen. Das Podest ist erreichbar, vielleicht sogar der Sieg.»

MotoGP-Ergebnisse, Aragón, Q2:

1. Márquez, 1:47,009 min
2. Quartararo, + 0,327 sec
3. Viñales, + 0,463
4. Miller, + 0,649
5. Aleix Espargaró, + 0,724
6. Rossi, + 1,006
7. Crutchlow, + 1,313
8. Morbidelli, + 1,363
9. Mir, + 1,449
10. Dovizioso, + 1,599
11. Iannone, + 2,231
NC Pol Espargaró

Die weitere Startaufstellung:
13. Rins
14. Nakagami
15. Petrucci
16. Bagnaia
17. Oliveira
18. Rabat
19. Kallio
20. Lorenzo
21. Syahrin
22. Abraham
23. Smith

MotoGP, Aragón, Q1:

1. Morbidelli, 1:48,292 min
2. Iannone, + 0,038 sec
3. Rins, + 0,157
4. Nakagami, + 0,185
5. Petrucci, + 0,390
6. Bagnaia, + 0,456
7. Oliveira, + 0,535
8. Rabat, + 0,624
9. Kallio, + 0,793
10. Lorenzo, + 0,990
11. Syahrin, + 1,023
12. Abraham, + 1,225
13. Smith, + 1,464

WM-Stand nach 13 von 19 Rennen:

1. Marc Márquez 275. 2. Dovizioso 182. 3. Petrucci 151. 4. Rins 149. 5. Viñales 134. 6. Rossi 129. 7. Quartararo 112. 8. Miller 101. 9. Crutchlow 88. 10. Morbidelli 80. 11. Pol Espargaró 77. 12. Nakagami 62. 13. Mir 47. 14. Aleix Espargaró 37. 15. Bagnaia 29. 16. Iannone 27. 17. Zarco 27. 18. Oliveira 26. 19. Lorenzo 23. 20. Rabat 17. 21. Bradl 16. 22. Pirro 9. 23. Guintoli 7. 24. Syahrin 7. 25. Abraham 5.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 19.10., 18:25, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Di.. 19.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Di.. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Di.. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di.. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di.. 19.10., 19:42, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Di.. 19.10., 22:00, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
  • Di.. 19.10., 22:20, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 19.10., 22:25, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Di.. 19.10., 22:45, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
» zum TV-Programm
2DE