MotoGP

Fabio Quartararo (Yamaha/5.): «Haben Ziel erreicht»

Von - 22.09.2019 15:22

Der französische Petronas-Yamaha-Pilot Fabio Quartararo musste die Hoffnung auf einen Podestplatz im MotoGP-Rennen von Aragón bald begraben. Trotzdem war er nicht unzufrieden.

Der MotoGP-Rookie Fabio Quartararo aus dem Petronas Yamaha SRT Team startete beim Grand Prix von Aragón vom zweiten Startplatz und beendete das Rennen als Fünfter.  Nachdem er einen guten Start hingelegt hatte, konnte der 20-jährige Wunderknabe aus. Frankreich die Pace nicht halten und fiel deshalb ein paar Positionen zurück. «Mir hat links der Grip gefehlt. Das habe ich natürlich besonders stark in den vielen Linkskurven gemerkt», erklärte Quartararo am Sonntag nach dem MotoGP-Rennen. Er war vorne mit dem Medium-Reifen und hinten mit der Hard-Mischung unterwegs. «Wir müssen jetzt analysieren, wo das Problem lag. Die Ducati sind mit den weichen Hinterreifen gefahren und diese Mischung hat sehr gut funktioniert.» Die Topfahrer vor ihm waren alle mit dem Soft-Compound unterwegs.

«Insgesamt haben wir hier in Aragón gute Arbeit geleistet“, meinte der Yamaha-Pilot. «Die Pace hat zwar ein wenig gefehlt, aber ich bin glücklich. Unser Ziel war es, in die Top-Fünf zu kommen und das haben wir geschafft.»

Das nächste MotoGP-Rennen findet in zwei Wochen in Buriram/ Thailand statt. «Dort müssen wir viel Arbeit ins Motorrad stecken», ist sich Quartararo sicher. «Wir wissen, dass das eine schwierige Strecke für uns ist. Aber wir freuen uns darauf, dort sein zu dürfen.»

Der GP von Aragonien war der vorläufig letzte in Europa, ehe es für den gesamten MotoGP-Paddock nach Übersee geht. «Während der letzten paar Rennen der Saison hoffe ich auf gute Resultate», offenbarte der 20-Jährige. «Wir kämpfen gegen Jack um den Titel des besten Privatteam-Fahrers. Die Tatsache, dass Jack einer meiner besten Freunde in der WM ist, macht das natürlich nicht einfacher. Umso mehr Spass wird es aber machen, bei den Überseerennen gegen ihn zu fighten.»

Der Rookie liegt momentan an siebter Stelle in der Gesamtwertung der MotoGP-WM, nur einen Platz hinter dem neunfachen Weltmeister Valentino Rossi.

MotoGP-Ergebnis, Aragón:

1. Marc Márquez, Honda. 2. Dovizioso, Ducati. 3. Miller, Ducati. 4. Viñales, Yamaha. 5. Quartararo, Yamaha. 6. Crutchlow, Honda. 7. Aleix Espargaró, Aprilia. 8. Rossi, Yamaha. 9. Rins, Suzuki. 10. Nakagami, Honda. 11. Iannone, Aprilia. 12. Petrucci, Ducati. 13. Oliveira, KTM. 14. Mir, Suzuki. 15. Rabat, Ducati. 16. Bagnaia, Ducati. 17. Kallio, KTM. 18. Abraham, Ducati. 19. Smith, Aprilia. 20. Lorenzo, Honda. 21. Syahrin, KTM.

MotoGP-WM-Stand nach 14 von 19. Rennen:

1. Marc Márquez 330. 2. Dovizioso 202. 3. Rins 156. 4. Petrucci 155. 5. Viñales 147. 6. Rossi 137. 7. Quartararo 123. 8. Miller 117. 9. Crutchlow 98. 10. Morbidelli 80. 11. Pol Espargaró 77. 12. Nakagami 68 . 13. Mir 49. 14. Aleix Espargaró 46. 15. Iannone 32. 16. Bagnaia 29. 17. Oliveira 29. 18. Zarco 27. 19. Lorenzo 23. 20. Rabat 18. 21. Bradl 16.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Im Rennen: Quartararo vor Viñales, dahinter Aleix Espargaró, Dovi und Rossi © Fitti Weisse Im Rennen: Quartararo vor Viñales, dahinter Aleix Espargaró, Dovi und Rossi
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Di. 22.10., 23:25, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 22.10., 23:35, Eurosport
Motorsport
Di. 22.10., 23:50, Eurosport
Motorsport
Mi. 23.10., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mi. 23.10., 00:10, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 23.10., 01:10, DMAX
Car Crash TV - Chaoten am Steuer
Mi. 23.10., 01:10, Motorvision TV
NASCAR University
Mi. 23.10., 01:25, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 23.10., 02:20, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 23.10., 03:45, Hamburg 1
car port
zum TV-Programm