Nach Degradierung: Hafizh Syahrin gehen Optionen aus

Von Günther Wiesinger
Hafizh Syahrin

Hafizh Syahrin

Der Malaysier Hafizh Syahrin verliert seinen MotoGP-Platz bei KTM nach dieser Saison an Aufsteiger Brad Binder. Sein Traum von der Rückkehr in die Moto2-WM mit dem Petronas-Team wird wohl platzen.

Nach dieser Saison steigt nur ein Moto2-Fahrer in die MotoGP-Weltmeisterschaft auf: Der schnelle Südafrikaner Brad Binder, der am Sonntag auf der Red-Bull-KTM aus dem Team von Aki Ajo das Moto2-Rennen gewann und jetzt in der WM nur noch 15 Punkte hinter dem zweitplatzierten Jorge Navarro liegt.

Dadurch verliert Hafizh Syahrin seinen MotoGP-Platz im Red Bull KTM Tech3-Team von Hervé Poncharal. Syahrin kommt mit der KTM nicht so gut zurecht wie im Vorjahr mit der M1-Yamaha bei Tech3, als er vier Top-Ten-Plätze erzielte und WM-16. wurde. Jetzt liegt er mit sieben Punkten aus 14 Rennen nur auf dem 24. WM-Rang.

Trotzdem wollten Red Bull und KTM den in Südostasien prominenten Malaysier behalten und ihn ins Tech3-Moto2-Team transferieren. Doch dann entschied sich KTM zum Rückzug aus der Klasse per Saisonende.

Der Traum von der Rückkehr in die Moto2-WM mit dem Petronas-Team wird wohl auch platzen. Petronas ist verärgert über den 25-jährigen Syahrin, weil er im Februar 2018 dort in Richtung Tech3 Yamaha verduftete und den Platz von Jonas Folger übernahm. Petronas erlebte dann ein desaströses Moto2-Jahr mit Khairuddin und Niki Tuuli.

Jetzt ruhen alle Hoffnungen von Syahrin auf Teambesitzer Fausto Gresini, dort geht Sam Lowes aus dem Moto2-Team weg zu Marc VDS. Niccolò Bulega steht bisher als neuer Fahrer fest, der zweite Platz ist frei. Gresini braucht aber neue Sponsoren, denn Federal Oil steigt aus. Teambesitzer Enrico Tasca verliert nach diesem Jahr seinen Moto2-Startplatz (wie Kiefer) und will jetzt mit Gresini ein Joint-Venture vereinbaren.

Moto2-Ergebnisse Aragón: 1. Binder. 2. Navarro. 3. Márquez. 4. Marini. 5. Lowes. 6. Lüthi. 7. Lecuona. 8. Baldassarri. 9. Martin. 10. Vierge. 11. Di Giannantonio. 12. Bulega. 13. Gardner. 14. Manzi. 15. Bezecchi. 19. Raffin. 20. Aegerter. 25. Tulovic. 26. Öttl.

Moto2-WM-Stand nach 14 von 19. Rennen: 1. Márquez, 213 Punkte. 2. Navarro 175. 3. Fernandez 171. 4. Lüthi 169. 5. Binder 160. 6. Baldassarri 138. 7. Marini 126. 8. Schrötter 116. 9. Di Giannantonio 94. 10. Bastianini 81. 22. Aegerter 12. 28. Tulovic 3.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 21.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 06:30, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 06:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 06:57, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 07:06, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 07:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 07:35, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 07:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 09:00, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
» zum TV-Programm
3DE