Thailand-GP: Die Massenhysterie um MotoGP-Stars im TV

Von Kay Hettich
MotoGP
Valentino Rossi wird in Thailand vergöttert

Valentino Rossi wird in Thailand vergöttert

Als der Chang International Circuit in Buriram/Thailand im Kalender 2018 der MotoGP debütierte, kamen stolze 222.535 Zuschauer an die Rennstrecke – man kann das Spektakel aber auch im TV verfolgen.

Die nächsten fünf Jahre überträgt ServusTV die MotoGP in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Eine TV-Alternative zum österreichischen Privatsender haben 2019 nur MotoGP-Fans aus der Schweiz – vom Thailand-GP sind auf SRF2 die Rennen der Moto2- und MotoGP-Klasse zu sehen.

Achtung: Wegen der Zeitverschiebung müssen GP-Fans am kommenden Wochenende früh aufstehen – oder durchmachen.

Wie gewohnt sind auf der Website von ServusTV zwei Online-Streams verfügbar: Der Internationale Stream mit englischem Kommentar sowie der Stream des ServusTV-Programms in Deutsch.

Generell gilt: Der Internationale Stream steht von Freitag bis Sonntag in allen Sessions nur für Nutzer mit einer IP-Adresse aus Österreich zur Verfügung. Erlauben die TV-Rechte die Übertragung neben Österreich auch in Deutschland, ist der ServusTV-Stream mit deutschem Kommentar auch für Nutzer mit einer IP-Adresse aus Deutschland erreichbar – also bei Qualifyings und Rennen aller Klassen. 

Denn die Dorna hat die deutschsprachigen Online-Rechte an den kostenpflichtigen Streamingdienst DAZN verkauft. Dieses Unternehmen gehört zur britischen Perform Group und ist seit August 2016 mit Sportübertragungen über das Internet bisher in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Japan, Kanada, Italien und Großbritannien erfolgreich. 

Die freien Trainings aller Klassen aus Buriram werden in Österreich im internationalen Livestream übertragen. MotoGP-Fans aus Deutschland und der Schweiz können die Freien Trainings bei DAZN oder motogp.com (siehe unten) anschauen.

Die Qualifyings am Samstag sowie die Rennen am Sonntag überträgt ServusTV im Free-TV in HD-Qualität sowie im ServusTV-Stream. Werbung während der Rennen wird im Split-Screen-Verfahren geschaltet, man wird keine entscheidende Szenen verpassen.

TV-Alternative Livestream

Der Livestream der Dorna auf motogp.com ist für die restliche Saison zu einem Aktionspreis von 24,99 Euro verfügbar. Der monatliche Videopass kostet 19,99 Euro. Dafür sind auf der offiziellen Website alle Sessions mit englischem Kommentar live und on Demand verfügbar. Hinzukommen zahlreiche Videos mit Interviews und Einblicken hinter die Kulissen der MotoGP-WM. Im Archiv finden sich zudem alle GP-Rennen seit 1992.

Ein Monatspaket bei DAZN kostet 11,99 Euro. Interessant: Der erste Monat ist kostenlos. Im Oktober könnten also  die Übersee-Meetings in Thailand, Japan und Australien kostenfrei beim Streamingdienst verfolgt werden.

Das ist das TV-Programm vom Buriram-GP
Freitag, 4. Oktober 2019
Beginn Serie Session ServusTV
Österreich
ServusTV
Deutschland
SRF2
04:00 Moto3 FP1 4:00 – 6:35
Livestream
04:55 MotoGP FP1
05:55 Moto2 FP1
08:15 Moto3 FP2 8:15 – 10:50
Livestream
09:10 MotoGP FP2
10:10 Moto2 FP2
Samstag, 5. Oktober 2019
Beginn Serie Session ServusTV
Österreich
ServusTV
Deutschland
SRF2
04:00 Moto3 FP3 4:00 – 6:35
Livestream
04:55 MotoGP FP3
05:55 Moto2 FP3
07:35 Moto3 QP1 7:25 – 10:05
TV & Livestream
7:25 – 10:05
TV & Livestream
08:00 Moto3 QP2
08:30 MotoGP FP4
09:10 MotoGP QP1
09:35 MotoGP QP2
10:05 Moto2 QP1 10:05 – 11:05
Livestream
10:05 – 11:05
TV & Livestream
10:30 Moto2 QP2
Sonntag, 6. Oktober 2019
Beginn Serie Session ServusTV
Österreich
ServusTV
Deutschland
SRF2
03:40 Moto3 Warm Up 3:40 – 5:00
Livestream
04:10 Moto2 Warm Up
04:40 MotoGP Warm Up
06:00 Moto3 Rennen 5:40 – 10:10
TV & Livestream
5:40 – 10:10
TV & Livestream
07:20 Moto2 Rennen 7:05 – 8:10
09:00 MotoGP Rennen 8:40 – 10:00

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 18.06., 22:45, Motorvision TV
    French Drift Championship 2020
  • Fr.. 18.06., 23:15, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Sa.. 19.06., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Olympische Sommerspiele 2008, Highlights aus Peking
  • Sa.. 19.06., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 19.06., 01:50, Motorvision TV
    Classic
  • Sa.. 19.06., 02:10, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa.. 19.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 19.06., 03:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Sa.. 19.06., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Sa.. 19.06., 05:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
» zum TV-Programm
12DE