Jorge Lorenzo (Honda): «Macht mein Leben kompliziert»

Von Gerraint Thompson
MotoGP
Jorge Lorenzo

Jorge Lorenzo

Fast 2 sec verlor Honda-Werksfahrer Jorge Lorenzo in den Freitag-Trainings auf dem Twin Ring Motegi. Trotzdem spricht der MotoGP-Star von seinem besten Trainingstag seit seiner Verletzung in Assen.

Yamaha-Jungstar Fabio Quartararo aus dem Petronas-Team sorgte in Japan wieder einmal für die Bestzeit, der Franzose umrundete den Twin Ring in 1:44,764 sec und fuhr damit nur eine Sekunde langsamer als der Pole-Rekord.

Diesen hält seit 2015 Jorge Lorenzo, damals fuhr er mit einer Yamaha 1:43,790 min. Von solchen Glanzleistungen ist der Spanier mit der Honda weit entfernt: Den Freitag beendete er auf Platz 17, beinahe 2 sec hinter Quartararo.

Jorge, du hast erzählt, dass du dich mit den am Chassis gemachten Änderungen wohler fühlst. Kannst du erklären, in welchen Bereichen?

Ich bevorzuge andere Lösungen als die anderen Honda-Fahrer, ziehe es aber vor, nicht darauf einzugehen. Während der Saison haben wir das Chassis meines Motorrads Stück für Stück verändert, dadurch wurde es etwas besser. Nach dem Thailand-GP entschied ich mich, auf ein altes Chassis zurückzugreifen, heute war es gut. Ich verbesserte mein Gefühl und meinen Speed. Wir reden nicht von einer halben Sekunde oder einer Sekunde, aber es war besser.

Natürlich ist meine Platzierung nicht fantastisch, mit neuen Reifen war ich nicht explosiv genug und konnte deshalb deren Potenzial nicht nützen. Fabio zum Beispiel hat sich mit neuem Reifen um 1,5 sec gesteigert, ich nur um vier oder fünf Zehntelsekunden. Ich lag lange im Bereich von 1 sec Rückstand auf den Schnellsten, das war das beste Training seit meiner Verletzung in Assen.

Jetzt ist mein Hauptziel, dass das Chattering besser wird. Die Vibrationen, welche ich in der Bremsphase habe, machen mein etwas Leben kompliziert. Diese Sorgen habe ich von Anfang an, aber wir haben einige Ideen. Funktionieren sie, können wir einen großen Schritt nach vorne machen.

Wie sind euch die Verbesserungen gelungen?

Ich wünschte, ich wüsste das. Es passieren keine Wunder. Ich glaube, dass uns viele kleine Verbesserungen letztlich den Schnellsten nähergebracht haben. Wir können keine Komplettänderungen vornehmen, sondern nur vorhandene Sachen probieren, erneut probieren und dann die besten Kombinationen finden.

MotoGP-Ergebnisse Motegi, kombinierte Zeitenliste am Freitag:

1. Quartararo, Yamaha, 1:44,764 min
2. Viñales, Yamaha, + 0,321 sec
3. Márquez, Honda, + 0,336
4. Dovizioso, Ducati, + 0,650
5. Rossi, Yamaha, + 0,702
6. Morbidelli, Yamaha, + 0,798
7. Miller, Ducati, + 0,813
8. Petrucci, Ducati, + 0,855
9. Mir, Suzuki, + 0,877
10. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,957
11. Rins, Suzuki, + 0,966
12. Crutchlow, Honda, + 1,040
13. Pol Espargaró, KTM, + 1,256
14. Bagnaia, Ducati, + 1,566
15. Nakagami, Honda, + 1,793
16. Abraham, Ducati, + 1,812
17. Lorenzo, Honda, + 1,897
18. Iannone, Aprilia, + 1,981
19. Oliveira, KTM, + 2,036
20. Guintoli, Suzuki, + 2,039
21. Kallio, KTM, + 2,134
22. Rabat, Ducati, + 2,394
23. Syahrin, KTM, + 3,210

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE