Franco Morbidelli (3.): «Ich sehe auch Rossi vorne»

Von Johannes Orasche
Malaysia-GP 2019: Franco Morbidelli steht in der 1. Reihe

Malaysia-GP 2019: Franco Morbidelli steht in der 1. Reihe

Der italienische Petronas-Yamaha-Fahrer Franco Morbidelli sicherte sich in Sepang zum vierten Mal einen Platz in Reihe 1.

Franco Morbidelli, der Moto2-Weltmeister von 2017, stand am Samstag auf dem Sepang International Circuit zwar wieder einmal im Schatten von Polesitter und Teamkollegen Fabio Quartararo (20), konnte diesmal aber durch aus zufrieden sein. Mit seinem dritten Startplatz hinter Quartararo und Maverick Viñales komplettierte der Italiener, der aus der Nähe von Rom stammt, eine reine Yamaha-Front-row.

«Ich bin sicher zufrieden, obwohl ich auf meiner schnellsten Runde auf der Strecke Verkehr hatte», verriet Franky Morbidelli (24). Der Moto2-Weltmeister von 2017 erklärte zudem: «Seltsamerweise hatte wir in Australien am Sonntag Probleme. Hier sind wir aber wieder so gestartet wie es schon in Japan der Fall war.

Zu seiner Steigerung in den Qualifyings sagte Morbidelli: «Ich bin ein Typ, der alles eher Schritt für Schritt macht und dann diese Schritte auch sehr gerne bestätigt. In der MotoGP ist das natürlich schwer. Ich versuche mich aber jedes Mal zu steigern. Wir arbeiten sehr gut mit dem Team zusammen, in der MotoGP geht das alles nicht ganz so schnell. Aber es ist ganz wichtig, dass wir uns immer wieder steigern.»

Zu seiner Einschätzung für das Rennen am Sonntag sagt Morbidelli: «Ich denke, alle diese Jungs wie Miller, Dovi und auch die Suzuki können vorne mitfahren. Auch Vale sehe ich hier dabei, weil ich denke, er hat die Pace dazu.»

 

 
MotoGP-Ergebnis, Sepang, Q2:

1. Quartararo, Yamaha, 1:58,303 min
2. Viñales, Yamaha, + 0,103 sec
3. Morbidelli, Yamaha, + 0,129
4. Miller, Ducati, + 0,422
5. Crutchlow, Honda, + 0,648
6. Rossi, Yamaha, + 0,697
7. Rins, Suzuki, + 0,787
8. Petrucci, Ducati, + 0,794
9. Zarco, Honda, + 0,836
10. Dovizioso, Ducati, + 0,870
11. Márquez, Honda, + 0,875
12. Bagnaia, Ducati, + 1,337

Die weitere Startaufstellung:
13. Mir, Suzuki
14. Aleix Espargaró, Aprilia
15. Pol Espargaró, KTM
16. Abraham, Ducati
17. Iannone, Aprilia
18. Lorenzo, Honda
19. Kallio, KTM
20. Syahrin, KTM

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.09., 08:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Mo.. 27.09., 08:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 08:50, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Mo.. 27.09., 09:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 09:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo.. 27.09., 09:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 09:40, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Mo.. 27.09., 10:00, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo.. 27.09., 10:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.09., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE